Analytiсs

Abseits von Bitcoin und Ethereum- Welche Kryptos muss ich jetzt kaufen?

Kryptowährungen befinden sich aktuell in einem Bärenmarkt. Viele der Währungen verloren in den vergangenen Wochen massiv an Wert. So drittelten sich beispielsweise die Kurse von Bitcoin und Ethereum in den letzten Monaten. Auch Altcoins wie Binance, Cardano und Solana kamen kräftig unter die Räder. In unserem gestrigen Artikel zeigen wir dir, wie lange Bärenmarkt noch andauern könnte. Zwar fallen die Kryptokurse derzeit wie reife Äpfel von den Bäumen, dennoch lohnt sich vor allem jetzt ein Blick auf spannende Kryptoprojekte für die Zukunft. Abseits von Bitcoin, Ethereum und Co bilden sich derzeit großartige Chancen, in die Zukunft der Kryptobranche zu investieren. Wir zeigen dir, welche Kryptowährungen und Projekte die Zukunft der Branche mitgestalten können.

Avalanche

Avalanche ist vergleichbar mit Ethereum- Eine Smart-Contract-Plattform, welche die Möglichkeit für dezentrale Anwendungen bietet. Der Unterschied zu Ethereum ist, dass Avalanche einen anderen Konsensmechanismus anwendet. Avalanche setzt auf eine Verbindung drei verschiedener Blockchains. Diese sollen dazu führen, das magische Dreieck der Blockchain, welches die Punkte Sicherheit, Dezentralität und Skalierbarkeit verbindet, zu erreichen. Dadurch sind die Transaktionen im Vergleich zu Ethereum schneller, günstiger und umweltfreundlicher. Ein Allrounder-Coin, welcher das Ziel hat, Ethereum von seinem Thron zu stoßen.

Die Metaverse-Coins

Die Zukunft des Internets ist dezentral. Metaverse-Coins wie The Sandbox oder Decentraland bieten schon seit Jahren funktionierende Metaversen an. Sollte der Trend an Fahrt aufnehmen, könnten auch die beiden Coins profitieren. Wer in Decentraland investieren möchte, tut dies über die Token Mana oder Land. In The Sandbox investierst du über die Währung „Sand“. Beide Coins sind die Zahlungsmittel ihrer jeweiligen virtuellen Welten. Im Gegensatz zu Zuckerbergs Meta-Vision sind beide Metaversen jedoch in erster Linie im Gaming-Sektor anzusiedeln.

Mana Decentraland

MakerDao

MakerDao ist ein Stablecoin aus dem Bereich Decentralised Finance. Über MakerDao kannst du als Privatperson Kredite vergeben und somit Geld durch Zinseinnahmen erwirtschaften. Als Besitzer von MakerDao hast du das Recht, aktiv an der Entwicklung des Dao teilzunehmen und mitzubestimmen. Das Ziel ist es, vollständig autonom zu werden. Mittlerweile nutzen über 400 Anbieter den „Dai“-Coin. Das wachsende Ökosystem könnte zu einem der wichtigsten Stable-Coins der Zukunft werden und Decentralised Finance weiter voran bringen.

Fantom

Fantom will wie Avalanche auch, Ethereum Konkurrenz machen. Dabei will Fantom ein ähnliches Ökosystem wie Ethereum aufbauen, dabei jedoch wesentlich kostengünstiger sein. Zudem sollen die Transaktionen schneller als bei Ethereum sein. Dabei steht auch die Erfüllung des magischen Blockchain-Dreiecks im Vordergrund. Fantom will durch ein sogenanntes Lachesis-Protokoll auf dem Proof-of-Stake-Netzwerk Sicherheit, Dezentralität und Skalierbarkeit gewährleisten. Dabei wird für jede neue Anwendung eine neue, unabhängige Blockchain erstellt. Als Gouvernance-Token kann man als Fantom-Investor wie bei Dai, Einfluss auf den Zukunftskurs der Plattform nehmen.

Polygon

Polygon will dem Ethereumnetzwerk keine Konkurrenz sein, sondern es verbessern. Dabei soll vor allem die Skalierbarkeit von Ethereum durch Polygon verbessert werden. Zudem soll die Interaktion zwischen der Ethereum- und anderen Blockchains verbessert werden. Dabei will Polygon in Zukunft DApps und Decentralised Finance Anwendungen kostengünstig auf der Ethereum-Blockchain anbieten. Aufgrund der vielen verschiedenen Zukunftsvisionen und Anwendungen besitzt Polygon den Spitznamen „Internet der Blockchains“.
Technisch ist die Verbesserung des Ethereumnetzwerks durch Sidechains möglich, welche von Polygon bereitgestellt werden. Wer also von Etherumsmarktführerschaft profitieren möchte, jedoch die technischen Schwierigkeiten von Ethereum als Risiko sieht, könnte in Polygon investieren. Der große Vorteil von Polygon: Auch die größte Handelsplattform für NFTs, OpenSea, akzeptiert den Coin.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.