Analytiсs

Bitcoin (BTC) fällt unter 27.000 US-Dollar: Stablecoin Tether gerät ebenfalls ins Wanken

Bitcoin (BTC) ist am 12. Mai unter seine langfristige Spanne gerutscht. Der gesamte Markt ist unter dem anhaltenden Verkaufsdruck auf Niveaus von 2020 gefallen.

BTC/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Tether wackelt und UST weiter unter 0,60 US-Dollar

Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, dass BTC/USD unter seine Spanne gefallen ist, in der es seit Anfang 2021 gehandelt wurde.

Bei Redaktionsschluss pendelte das Paar um 26.700 US-Dollar auf Bitstamp und liegt damit auf dem niedrigsten Niveau seit dem 28. Dezember 2020.

Die Schwäche ist auf die Auswirkungen der Situation um den Stablecoin von Terra zurückzuführen. Gerüchte besagen, dass sogar professionelle Fonds aufgrund von Verlusten bei LUNA und UST nun Solvenzprobleme hätten.

«People are still processing this but this is the Lehman moment for crypto»

Hearing about a lot of funds possibly insolvent from Luna meltdown

— Frank Chaparro (@fintechfrank) May 12, 2022

LUNA ist der hauseigene Token von Terra und ist bei Redaktionsschluss auf bis zu 0,05 US-Dollar gefallen. Anfang Mai lag LUNA/USD noch bei 80 US-Dollar.

LUNA/USD 1-Tageskerzen-Chart (Binance). Quelle: TradingView

Beim UST bemühen sich die Terra-Führungskräfte um die Wiederherstellung der Dollarkopplung. Er liegt bei etwa 0,60 US-Dollar, also noch weit entfernt vom Zielwert von 1 US-Dollar, aber immer noch doppelt so hoch im Vergleich zu seinen Rekordtiefs und dieser Woche.

UST/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Coinbase). Quelle: TradingView

Dennoch ist die Anspannung auf dem gesamten Kryptomarkt äußerst hoch, da der größte Stablecoin Tether (USDT) nun selbst mit seiner Dollarkopplung ringt.

Bei Redaktionsschluss lag USDT/USD an den größten Börsen unter 0,99 US-Dollar.

Paolo Ardoino, der technologische Leiter bei Tether, kommentierte die Systemstabilität und erklärte, die Auszahlungen von USDT seien wie gewöhnlich möglich.

«In den letzten 24 Stunden mühelos über 300 Millionen US-Dollar eingelöst», wie es in einem Tweet heißt.

USDT/USD 1-Stunden-Kerzenchart (Bitstamp). Quelle: TradingView

Daten des On-Chain-Analyseunternehmens CryptoQuant zeigen, dass an großen Börsen Rekordabflüsse bei Stablecoins verzeichnet wurden.

Chart zu Stablecoin-Abflüssen an Börsen. Quelle: CryptoQuant

1,22 Milliarden US-Dollar in 24 Stunden liquidiert

Analysten betrachten die aktuellen Niveaus, trotz des Rückgangs auf das Makrotief vom Januar 2021, immer noch als potentielle Chance.

In diesem Zusammenhang: Ethereum (ETH)-Wale werden aktiv: Transaktionen erreichen höchsten Stand seit Januar

«Was man in einem makroökonomischen Abwärtstrend verliert, gewinnt man in einem makroökonomischen Aufwärtstrend um ein Vielfaches zurück. Man muss die Märkte nur genau beobachten, wenn sie extrem bärisch sind», so der bekannte Händler Rekt Capital.

In einem Tweet vom 11. Mai hat er den Makrobereich hervorgehoben.

If #BTC loses this green area as support…

That will be the confirmation that $BTC will enter a multi-month downtrend#Crypto #Bitcoin pic.twitter.com/ReIa6D4yw3

— Rekt Capital (@rektcapital) May 11, 2022

Diese Verluste spiegelten sich auch in Marktliquidationen wieder. Daten der On-Chain-Überwachungswebseite Coinglass zeigen, dass die Liquidationen für Bitcoin und Altcoins zusammen sich bis Redaktionsschluss auf über 1,2 Milliarden US-Dollar beliefen.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wieder. Jedes Investment und jeder Handel gehen mit Risiken einher und Sie sollten gut recherchieren, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.