Bitcoin

Bitcoin: Dieses Niveau muss BTC erreichen, um wieder über 50.000 Dollar zu steigen

Bitcoin verlangsamt sich auf seinem Weg zurück zum Hoch. Der nach Marktkapitalisierung führende Kryptowährungswert hat in der vergangenen Woche immer noch Gewinne (3%) verzeichnet, könnte aber die Unterstützung auf niedrigerem Niveau erneut testen.

Aktuell (Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels) tradet Bitcoin bei $41.300, mit einer Seitwärtsbewegung im Laufe des letzten Tages. Die Kryptowährung tradet weiterhin in einer engen Spanne, könnte aber bald eine Zunahme der Volatilität erleben.

Daten von Material Indicators (MI) zeigen einen kurzfristigen Widerstand, da der BTC-Preis über dem aktuellen Niveau liegt. Es gibt mehr als fünf Millionen Dollar an Kaufaufträgen – von 41.300 $ bis etwa 41.400 $. Dies könnte den Preis daran hindern, seine Aufwärtsdynamik fortzusetzen.

Auf der anderen Seite des Trades gibt es eine wichtige Unterstützung für den BTC-Preis bei 39.000 $. Auf diesem Niveau verzeichnet die Kryptowährung 9 Millionen Dollar an Kaufaufträgen, während auf niedrigeren Niveaus viel mehr Liquidität vorhanden ist. Das deutet darauf hin, dass BTC sich stark erholen könnte, wenn er in diesen Bereich zurückkehrt.


BTC mit starker Unterstützung bei 39.000 $ (Gebotsaufträge in rot und gelb unterhalb des Preises). Quelle: Material Indicators

Diesen Preis muss Bitcoin durchbrechen

Ein pseudonymer Trader hat kürzlich darauf hingewiesen, dass der Kurs von BTC ständig vom 200 Exponential Moving Average (EMA) zurückgewiesen wurde. Hierbei handelt es sich um ein Niveau, das häufig mit der Trendrichtung eines Assets in Verbindung gebracht wird. Der aktuelle EMA von BTC liegt bei etwa 42.000 $.

Bitcoin muss deshalb über diesen Preispunkt ausbrechen, um einen weiteren Widerstand zu erreichen. Dieser könnte bei etwa 45.000 $ und 48.000 $ zu finden sein. Letzteres ist ein wichtiger Hochpunkt für die Kryptowährung.

Der pseudonyme Analyst ist optimistisch, dass der Preis von BTC über seinen 200 EMA im 4-Stunden-Chart ausbrechen kann.

$BTC Rejecting from the 4H 200EMA once again. As long as price can’t get above that level at the very least, we’ll be stuck in this down trend.

The 200EMA is still trending down as well though so eventually a break is imminent.

Trade here: https://t.co/VZNADvrnZu pic.twitter.com/NceFuHpJgo

— Daan Crypto Trades (@DaanCrypto) April 20, 2022

 Daten zeigen: Bitcoin verzeichnet einen Rückgang seiner impliziten 90-Tage-Volatilität. Laut einer Analyse von Arcane Research befindet sich diese Kennzahl auf dem Tiefstand vom November 2020. Damals gingen der Rückgang der Volatilität und die lange Phase der Konsolidierung von BTC einer großen Rallye zu seinem aktuellen Allzeithoch voraus.

Warum ein schwächerer US-Dollar Bitcoin nach oben treiben könnte

Die BTC-Bullen scheinen mehr Stärke zu zeigen. Die Liquidität, die bei 30.000 $ liegt, scheint sich nach oben bewegt zu haben, was zu schnelleren BTC-Kursausschlägen führt. Dies unterstützt die Hausse-These für die Kryptowährung, da sie sich auf einen bevorstehenden Durchbruch des kurz- bis mittelfristigen Widerstands vorbereiten könnte.

Hierzu Analyst David Ellis:

„(…) Ich habe in den letzten Wochen über lange Zeiträume auf die Charts gestarrt. Ich habe seit Q4 2020 nicht mehr gesehen, dass Dips so aggressiv aufgekauft wurden. Nochmals, es ist VIEL zu früh, um sich zu freuen, aber dies ist ein ermutigendes Zeichen IMO.“

Der US-Dollar hat sich aufgrund einer Zinserhöhung durch die US-Notenbank erholt. Bitcoin ist negativ mit der Währung korreliert, wie Arcane Research herausgefunden hat. Dies könnte auf weiteres Aufwärtspotenzial für das digitale Asset hindeuten.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.