Mining

Bitcoin Mining dank Tesla: Blockstream und Block kooperieren

Blockstream und Block Inc kooperieren für die Errichtung eines Bitcoin Mining Zentrums, die durch Solarenergie betrieben wird. Gestern begann der Bau der Anlage im US-Bundesstaat Texas. Mit dem Projekt will man neue Standards schaffen.

Block investiert in nachhaltiges Bitcoin-Mining

Am 5. Juni 2021 gab Blockstream erstmals bekannt, für ein nachhaltiges Bitcoin-Mining-Projekt den prominenten Investor Block überzeugt zu haben. Damals kannte man das Firmenkonglomerat von Jack Dorsey noch unter dem Namen Square Inc.

Das Ziel sei es, ein Pilotprojekt ins Leben zu rufen, das lediglich “saubere Solarenergie” verwendet. Durch eine nachhaltige Energiegewinnung wolle man die Belastung für die Natur so gering wie nur möglich halten.

Block investiert fünf Millionen US-Dollar, während Blockstream die Aufsicht über das Projekt übernimmt und die nötigen Arbeitskräfte bereitstellt. Sofern der Plan glückt, will man die Bitcoin-Farm replizieren.

Bitcoin kaufen mit Paypal » Die 3 besten Anbieter (2022)
In diesem Test zeigen wir unsere Erfahrungen zu den 3 besten Anbietern um Bitcoin mit Paypal zu kaufen.

Damit für die Öffentlichkeit einwandfrei nachzuvollziehen ist, wie sinnvoll die Farm tatsächlich ist, nutzt man Open Source Technologie und stellt sämtliche wirtschaftliche Daten bereit.

Dazu gehören auch Informationen, die Firmen üblicherweise geheim halten wie Betriebskosten und Einnahmen.

Blockstream will Nachhaltigkeit des Bitcoin beweisen

All diese Maßnahmen hält Blockstream für notwendig. Auf diese Weise möchte man der Welt beweisen, wie nachhaltig der Bitcoin ist und dass er die Welt insgesamt ein großes Stück nachhaltiger machen könne.

Galaxy Digital präsentiert Analyse zum Bitcoin Stromverbrauch
Die US-Investmentfirma Galaxy Digital präsentiert unter ihrem Geschäftsführer Michael Novogratz eine Analyse zum Stromverbrauch von Bitcoin (BTC).

Zwar betreibt Blockstream schon seit 2019 nachhaltiges Bitcoin-Mining, jedoch sei dieses ohne die offene Bereitstellung von Daten einfach zu undurchsichtig. Man entschied sich daher für den Bau eines neuen Mining-Zentrums, das rundum eine Vorbildfunktion erfüllt.

Die Ergebnisse des Projekts sowie die versprochenen Daten veröffentlicht Blockstream in regelmäßigen Berichten. Zusätzlich entsteht eine Webseite, welche bestimmte Informationen in Echtzeit überträgt.

Nutzer können dann rund um die Uhr sehen, wie groß der Energieverbrauch der Einrichtung ist und wie viele Bitcoin sie bereits geschürft hat. In kommenden Versionen will man zusätzliche Informationen einbinden – etwa über die Effektivität der Solaranlagen oder des Energiespeichers.

Die neue Bitcoin-Farm soll mit Leichtigkeit zu erweitern sein, sodass man auch beim Einstieg neuer Investoren ohne Probleme zusätzliche ASICs aufstellen kann. Die Konzepte zum nachhaltigen Schürfen entstanden in Zusammenarbeit mit dem norwegischen Energiekonzern Aker.

Bitcoin Mining dank Tesla

Nach einigen Monaten Planung begann gestern nun endlich die Errichtung des neuen Mining-Zentrums, wie Blockstream veröffentlichte und wie Geschäftsführer Adam Back auf der Bitcoin 2022 Konferenz verlautbarte. Man verwendet dafür vor allem Technologie der Automarke Tesla.

Die Solaranlage mit einer Leistung von 3,8 Megawatt stammt von Tesla – genau wie ein sogenanntes Megapack mit einer Kapazität von zwölf Megawattstunden. Unter dem Begriff Megapack vertreibt Tesla große, leistungsfähige Batterien, die stationär sehr viel Energie speichern.

Durch diese Kombination will Blockstream eine stabile Rechenleistung von 30 Petahashes pro Sekunde erreichen. Besonders viel Wert legt man auf die Speisung der Miner mit 100 Prozent Solarenergie.

In der Vergangenheit gab es häufig Kritik über die Machbarkeit einer solarbetriebenen Bitcoin-Farm. Braiins hält das Betreiben von Minern mit aus Solarkraft gewonnenem Strom weder für profitabel, noch für sinnvoll. Das Mining-Unternehmen ist sogar der Meinung, die Diskussion über die Nachhaltigkeit werde falsch geführt.

Blockstream ist bekannt für seine Beteiligung an der Entwicklung des Bitcoin, des Lightning Networks, für sein eigenes Liquid Network und sein Satellitennetzwerk. Als profitorientiertes Unternehmen lebt Blockstream natürlich auch von einer guten Reputation. Durch das neue Projekt will man Groß- und Privatinvestoren begeistern.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.