Analytiсs

Bitcoin-On-Chain-Analyse: Supply in Profit bei kritischem Support

In diesem Artikel schauen wir uns unter anderem den Bitcoin Percent Supply in Profit Indikator an. Es gibt eine Hinweise darauf, dass der Bitcoin Markt vor einer Kapitulation stehen könnte.

Der Bitcoin Supply in Profit Indikator misst, welcher prozentualer Anteil der BTC, die sich im Umlauf befinden, unter dem aktuellen Marktpreis gekauft wurden (d.h. die BTC könnten jetzt mit einem Profit verkauft werden).

Der Indikator befindet sich aktuell um den Bereich bei 62,5 %, an dem es eine Art Unterstützungslevel zu geben bescheint. Darum könnten wir möglicherweise eine bullische Trendwende sehen. Schaut man sich allerdings einen größeren Zeithorizont an, dann wird einem schnell klar, weshalb dieses Level eine entscheidende Rolle spielt.

Bitcoin Supply in Profit Indikator: Trendwechsel oder Kapitulation?

Im Jahr 2022 ist der Supply in Profit Indikator nicht unter 62,5 % gefallen (die rote Linie). In diesem Jahr ist der Indikator dreimal von diesem Level abgeprallt, zuletzt am 22. Januar 2022, 21. Februar 2021 und am 13. März 2022. Der Bitcoin Preis lag damals bei 34.000 USD, 36.350 USD und 37.555 USD (die blauen Linien).

Aktuell befindet sich der Indikator bei 67,1 % und befindet sich wie der Bitcoin Kurs (grüner Channel) in einem Aufwärtstrend. Interessanterweise erreichte der BTC Kurs vor kurzem die untere Linie des aufsteigenden Channels (11. April 2022 bei 39.200 USD).

Lass uns nun einen Blick auf einen größeren Zeithorizont werfen. Seit April 2020 (blauer Kreis) ist der Supply in Profit Indikator über dem Level bei 62,5 % geblieben.

Im Bullenmarkt zwischen 2012 und 2013 gab es schonmal einen ähnlichen Verlauf. Damals fungierte der Bereich um 62,5 % ebenfalls als Unterstützung. Fast 2 Monate lang (22 Monate) ist der Indikator über der Linie geblieben (Mai 2012-März 2014).

Percent Supply in Profit Chart Glassnode

Nachdem der Indikator jedoch unter die Key-Support-Linie gefallen war, startete sowohl in 2014 als auch in 2018 der nächste Bärenmarkt. Sollte das 62,5 % Level also in den kommenden Wochen gebrochen werden, dann könnten wir eine Kapitulation auf dem Bitcoin-Markt sehen.

Mögliche BTC-Kapitulation

Der zuvor erwähnte Indikator zeigt uns, dass die Chance auf eine Kapitulation der Marktteilnehmer auf dem Bitcoin-Markt sehr real ist. Ein weiterer Indikator, den der populäre Marktanalyst @TheRealPlanC vor kurzem auf Twitter vorstellte, liefert uns ein ähnliches Szenario.

Das Long-Term Holder Capitulation Signal zeigt uns die Zeitphasen, bei denen ein Drop des Bitcoin Preises von einem Sell-Off der Langzeit-Hodler verursacht wurde. Während der gesamten Bitcoin-Geschichte ist der Wert dieses Indikator 4-Mal unter 0 gefallen (die roten Bereiche). In diesen Phasen gab es länger, härtere Bärenmärkte, bei denen jedoch auch gleichzeitig exzellente Kaufgelegenheiten gab.

PlanC erklärte, dass es “immer noch Raum dafür gibt, den Trend umzukehren”, aber dass der Bereich um die rote Linie immer näher kommt. Deshalb muss es nicht zu einer großen Kapitulation kommen. Trotzdem handelt es sich dabei um eine rote Flagge für den Markt.

Ein weiterer Chart über eine mögliche Bitcoin Kapitulation wurde von dem Analyst @OnChainCollege veröffentlicht. In diesen kannst du die Supply P/L Bands bzw. zwei symmetrische Charts des gleitenden 3-Tages-Durchschnittswerts des BTC-Angebots, das sich im Profit (Grün) und Verlust (Rot) befindet, sehen.

Laut dem Analysten signalisierten die Überschneidung der beiden Graphen (die Kreise) den Beginn der Kapitulation auf dem Bärenmarkt. Aktuell sind die zwei Graphen laut dem Analysten “noch weit davon entfernt sich zu überschneiden”, allerdings “nähern sie sich aneinander an”.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.