Bitcoin

Bitcoin springt in Richtung 41.000 US-Dollar, Stimmung auf 6-wöchigem Tief

Durch die Eröffnung des Handels an der Wall Street kann sich Bitcoin (BTC) am heutigen 13. April eine kleine Verschnaufpause verschaffen, indem die Zugewinne am amerikanischen Aktienmarkt auch die marktführende Kryptowährung nach oben spülen.

Bitcoin-Kursdiagramm (Bitstamp). Quelle: TradingView

Kursziel von 39.000 US-Dollar bleibt bestehen

Wie die Daten von Cointelegraph Markets Pro und TradingView zeigen, erreicht BTC/USD dadurch ein zwischenzeitliches Tageshoch von 40.965 US-Dollar, das zugleich den besten Wert in den letzten 24 Stunden markiert.

Die Anleger dürften sich freuen, dass die Seitwärtsbewegung mit Tendenz nach unten nun endlich wieder ein wenig Luft zum Atmen bekommt, denn ein weiterer Einbruch wurde zuletzt immer wahrscheinlicher.

Allerdings sind die Analysten noch nicht ganz überzeugt, dass sich der Bitcoin Kurs bereits wieder vollständig gefangen hat.

looking as 39500 / 39k for long area

— EliZ¥ (@eliz883) April 13, 2022

Wie Cointelegraph berichtet hat, warnt der Trader Crypto Ed stellvertretend davor, dass es durch einen weiteren Abschwung zunächst bis auf unter 39.000 US-Dollar gehen könnte.

„Ich erwarte einen Sprung in Richtung 41.000 US-Dollar, aber dann wird es wahrscheinlich wohl noch einen neuen Abschwung geben“, so der Experte in seinem neuen YouTube-Update.

Dahingehend ergänzt Ed, dass dieses Szenario jedoch hinfällig ist, sofern sich BTC/USD oberhalb von 40.500 US-Dollar etablieren kann. Bei Redaktionsschluss rückt der Krypto-Marktführer immerhin langsam in Richtung 41.000 US-Dollar vor.

Video was made >2hrs ago, so I’m adding 1 more short term alternative here which is only a small detail:

I do expect that move to red box, but in case we go down from here, BTC is doing that blue pattern.

Doesn’t change the bigger picture pic.twitter.com/3swJrppDlt

— Ed_NL (@Crypto_Ed_NL) April 13, 2022

Die makroökonomischen Rahmenbedingungen sind unterdessen von der gestrigen Veröffentlichung der neuen amerikanischen Inflationszahlen geprägt. So weist der Verbraucherpreisindex (VPI) für den Monat März eine Steigerung von 8,5 % aus, was den höchsten Wert seit 1981 bedeutet. In Großbritannien liegt der VPI derweil bei ähnlich hohen 7 %, die ebenfalls ein 30-jähriges Hoch darstellen.

Stimmungslage verschlechtert sich wieder

Der Kryptomarkt schien auf einen neuen Aufschwung vorbereitet, denn in den letzten 24 Stunden gibt es bisher nur geringe Liquidierungen zu vermelden.

Der Absturz unter 40.000 US-Dollar hatte die Anleger zuvor hingegen bluten lassen, denn durch diesen wurden Liquidierungen im Umfang von 500 Mio. US-Dollar ausgelöst.

Liquidierungen auf dem Kryptomarkt. Quelle: Coinglass

Das Stimmungsbarometer Crypto Fear & Greed Index ist am heutigen Mittwoch wiederum auf einen Punktestand von 20/100 Punkten abgerutscht, was auf „extreme Angst“ hindeutet. Ein derart niedriger Wert wurde zuletzt im Februar verzeichnet.

Crypto Fear & Greed Index (Screenshot). Quelle: Alternative.me

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.