Legal

Bitcoin und Dogecoin: 0,1% Einkommenssteuer und Mehrwertsteuer in Indonesien!

Was geschah?

Die indonesischen Steuerbehörden werden eine Einkommenssteuer auf Kapitalgewinne aus Kryptowährungsinvestitionen und eine Mehrwertsteuer (VAT) auf Kryptowährungskäufe — zu je 0,1% — ab dem 1. Mai erheben, da die Branche in dem Land einen Boom erlebt, wie Reuters berichtet.

In einem Briefing für die lokalen Medien sagte Hestu Yoga Saksama, Direktor für Steuerregelungen im Finanzministerium, „Krypto-Assets werden der Mehrwertsteuer unterliegen, weil sie eine Ware im Sinne des Handelsministeriums sind. Sie sind keine Währung.“

„Wir werden also Einkommenssteuer und Mehrwertsteuer erheben,“ fügte er hinzu. Die Kapitalertragssteuer von 0,1 % entspricht dem Satz, den indonesische Anleger für Aktien zahlen.

Wie kam es dazu?

Die größte südostasiatische Volkswirtschaft verzeichnete während der COVID-19-Pandemie ein reges Interesse an Kryptowährungswerten wie Bitcoin (CRYPTO: BTC) Ethereum (CRYPTO: ETH) und Dogecoin(CRYPTO: DOGE). Ende 2021 lag die Zahl der Kryptowährungsbesitzer in Indonesien laut Reuters bei bis zu 11 Millionen.

Dies geschah, nachdem ein anderes asiatisches Land — Indien — Anfang dieses Monats damit begonnen hatte, Gewinne aus Kryptowährungsanlagen mit 30 % zu besteuern, ohne Verlustausgleiche oder Abzüge zuzulassen, zusätzlich zu einer 1 %igen Quellensteuer auf alle Kryptowährungstransaktionen.

Ethereum kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Ethereum jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Ethereum-Analyse.

Ethereum: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen…

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.