Analytiсs

Bitcoin und Ethereum stürzen immer weiter ab – Krypto-Verluste intensivieren sich

Der Donnerstag war ziemlich bullish. Der Freitag ist besonders bärisch. Der Bitcoin-Kurs begnügte sich nicht damit, seine jüngsten Gewinne auszulöschen. Vielmehr setzt er heute seinen Fall fort und erreicht den niedrigsten Stand seit Ende Februar.

Mit einem Rückgang von 8% in nur 24 Stunden ist Bitcoin unter 36.000 Dollar getaucht, bevor er sich stabilisieren konnte. Ähnlich verhält es sich mit dem Kryptomarkt insgesamt. Der hat im gleichen Zeitraum 7% verloren.

Ethereum musste 7% gegenüber dem gestrigen Kurs einbüßen. Die übrigen Coins der Top 10 verzeichnen Verluste zwischen 5 und 9%.

Erst gestern waren die Preise für Kryptowährungen deutlich höher und stiegen zusammen mit den Aktien am Mittwoch, nachdem die Federal Reserve eine Zinserhöhung angekündigt hatte, die etwas niedriger ausfiel als von vielen Tradern erwartet.

Der Dow Jones Industrial Average verzeichnete einen Zuwachs von 2,8%, während der Tech-Stack Nasdaq um 3,2% zulegte.

Aber das war vor einem ganzen Tag.

Der Dow Jones und der Nasdaq fielen heute um 3,1% bzw. 5%. Für den Dow Jones bedeutet das, dass auf den größten Tagesgewinn seit 2020 der größte Tagesverlust seit 2020 folgte. Das Wesentliche ist, dass die Trader gestern mit Erleichterung darauf reagierten, dass die Inflationswerte der Fed gemessen wurden – bevor sie heute feststellten, dass die Erhöhung der Zinssätze um 0,5 Prozentpunkte im historischen Vergleich immer noch sehr hoch ist.

Bei den Kryptowährungen, die an Volatilität ja gewöhnt sind, sind die Dinge weniger dramatisch.

Nachdem Bitcoin das Jahr bei 46.700 Dollar begonnen hatte, schwankte er auf und ab und kam nur selten über diesen Kurs zurück. Laut den Daten von CoinMarketCap ist er in diesem Jahr um über 21% gefallen.

Trader CryptoTony kommentiert über Bitcoins kurzfristige Preisaktion:

„Der Tiefpunkt des Kanals wurde durchbrochen und nun haben die Bullen einen Test vor sich, den sie so schnell wie möglich als Unterstützung nutzen müssen.

Sollten wir tatsächlich den Widerstand erneut testen und fallen, werde ich nach einem Short Scalp Ausschau halten“

$BTC / $USD – Update

Channel low broken and now the bulls have a test on their hands .. They need to claim this into support as soon as possible

If we do in fact retest as resistance and drop, i will be looking for a short scalp pic.twitter.com/U1xzOxVOnw

— Crypto Tony (@CryptoTony__) May 6, 2022

Die Verluste bei den Kryptowährungen spiegeln die der Aktien wider. Genauer gesagt: der Aktien von Technologieunternehmen. Die Google-Muttergesellschaft Alphabet hat fast 20% verloren, Microsoft hat 17% seines Aktienkurses eingebüßt und Facebooks Meta hat seit Jahresbeginn einen Abschlag von 34% hinnehmen müssen.

Textnachweis: Decrypt

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.