Sеcurity

Defi-Protokoll Beans verliert 80 Millionen Dollar durch Flash Loan Hack

Der nächste DeFi-Hack erschüttert die Kryptoszene. Am heutigen Ostersonntag verübten Unbekannte eine sogenannte Flash-Loan Attacke auf das Stablecoin Protokoll Bean (BEAN). Hierbei wurden Kryptowährungen im Gegenwert von mehr als 80 Millionen US-Dollar entwendet.

  • In Folge eines Exploits entwendeten Hacker rund 80 Millionen US-Dollar aus dem Liquiditätspool Beanstalk Farm des algorithmusbasierten Stable Coin Protokolls Bean (BEAN).
  • Das DeFi-Lending Protokoll verlor durch einen sogenannten Flash Loan Angriff mehr als 24.830 Ethereum (ETH) sowie gut 36 Millionen Bean Token. Der Ether-Anteil wurde zur Verschleierung unmittelbar an die Coin-Mixing Plattform Tornado-Cash gesendet.
  • Der Protokoll-Kontrakt wurde von den Angreifern vollständig entleert. Nähere Details versucht das Beanstalk Farms Team in einer eingeleiteten Analyse zu identifizieren.
  • Die hier genutzte Angriffsart, eine gezielte Attacke via sogenannter Flash Loans, ist seit 2020 eine beliebte Vorgehensweise von Betrügern im DeFi-Sektor.
  • Schon im Vorjahr sorgten großangelegte Flash-Loan Angriffe auf die Binance Smart Chain (BSC) für Aufsehen. Zusammengerechnet wurden rund 1 Milliarde US-Dollar Schaden bei verschiedenen DeFi-Projekten entwendet.
  • In einem aktuellen Artikel rund um die Gefahren durch DeFi-Hacks und wie sich Nutzer bestmöglich schützen können, wurde das Thema genauer beleuchtet.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.