Analytiсs

Fantom Kurs steigt 110%: Andre Cronje kauft 100 Millionen FTM Coins

Seit dem durch Terra Luna beflügelten, jüngsten Markteinbruch handelt der Bitcoin Kurs 13% über seinem dadurch gebildeten Tief. Bei dem Ethereum Kurs sind es 15% – also kaum mehr. Ganz anders sieht es allerdings bei dem Fantom Kurs und der nativen FTM Coin aus. Diese ist nämlich seit ihrem Tief sage und schreibe 110% nach oben geschnellt. Der Grund dafür sind die Gerüchte über die mögliche Rückkehr der DeFi-Legende Andre Cronje.

Fantom Kurs Rallye in Erwartung an Andre’s Rückkehr

Auch heute ist der Fantom Kurs der absolute Gewinner unter den Top100 Kryptowährungen. In den letzten 24 Stunden ist er weitere 16% nach oben geschnellt, nachdem der Preis der Fantom Coin FTM bereits einen deutlichen Anstieg im Wert verzeichnen konnte.

Die sich im Fantom Kurs widerspiegelnde Euphorie der Anleger ist in dem Gerücht begründet, dass Entwickler und DeFi-Legende Andre Cronje zu dem Projekt zurückkehren wird.

Herr Cronje, bekannt für seine emotionalen Ausbrüche und Hassliebe für Krypto, hatte bereits oft gedroht, der Szene den Rücken zuzukehren. Doch als er und Anton Nell Anfang März recht unerwartet verkündeten, dass sie nicht nur Fantom, sondern ganz Krypto verlassen werden, schien die Sache ernst zu sein. Die Nachricht löste einen erheblichen Ausverkauf bei der FTM Coin aus, von dem sich der Fantom Kurs bis dato nicht erholt hat.

Doch nicht nur die native Fantom Coin traf der Schlag, sondern das gesamte Ökosystem hatte darunter zu leiden. Der Gesamtwert, der im Fantom-Ökosystem gebunden war, nahm mit 69% rapide ab. Das Kapital wanderte weiter und ließ das ambitionierte und vielversprechende DeFi-Ökosystem des Projekts verwundet am Boden zum Sterben zurück.

So schien es zumindest. Doch nun scheint neuer Wind in die Sache zu kommen und der Pöbel ist bekanntlich wankelmütig. Auslöser für diese “Neubewertung” der FTM Coin war der Tweet des chinesischen Journalists Collin Wu, der Andres neues Engagement in das Projekt öffentlich machte. Ein Engagement, das sich wirklich sehen lassen kann.

Fantom und seine fUSD Stablecoin auf Abwegen

Im Anschluss an den Zusammenbruch der UST und Luna Coin, verlor auch die Fantom native Stablecoin fUSD in den letzten Wochen stark an Wert.

Schnell versuchte die Fantom Foundation der Panik entgegen zu wirken, indem sie klarstellte, dass fUSD mit der UST Coin keinesfalls gleichzusetzen sei.

fUSD is not UST

• fUSD is an over-collateralized stablecoin (similar to DAI) backed by staked FTM. UST had nothing backing it.

• Users create fUSD by borrowing against their staked FTM.

— Fantom Foundation (@FantomFDN) May 18, 2022

Nutzer erstellen fUSD, indem sie einen Kredit gegen ihre gestakte FTM Coin aufnehmen. Wenn der Fantom Kurs sinkt und dadurch der Wert der FTM Coin unter die Mindestbesicherungsquote fällt, werden die beliehenen FTM Coins nach und nach an Nutzer versteigert, die darauf mit fUSD bieten können. Durch diesen Mechanismus soll sicher gestellt sein, dass die Stablecoin ausreichend gedeckt ist und ihren Peg aufrecht erhalten kann.

Zumindest so die Theorie. Die Praxis sieht allerdings ganz anders aus, denn in Wahrheit hat nicht erst das Terra Luna Debakel zu der Abweichung geführt. Tatsächlich hat die fUSD Stablecoin letztere Bezeichnung ohnehin nicht verdient. Sie schafft es nämlich seit ihrer Einführung nicht, ihren Peg zu halten.

Quelle: Coingecko

Doch Rettung naht. Kürzlich wurde nämlich niemand geringeres als Andre Cronje auf GitHub bei der Arbeit am fMint-Protokoll gesichtet. Dabei handelt es sich um Fantoms Plattform für das Prägen der fUSD Coin.

Es war der chinesische Krypto-Reporter Colin Wu, der dafür sorgte, dass diese Neuigkeit schnell die Runde machte. Laut seinem Tweet hat Herr Cronje den Fantom fUSD-Optimierungsvorschlag veröffentlicht, während der Entwickler selbst sich erst kürzlich mit fast 100 Millionen FTM eingedeckt hat. Das, so Wu, kann leicht “als Rückkehr zu Fantom betrachtet werden.”

Andre Cronje released the Fantom fUSD optimization proposal. AC address has recently added nearly 100 million FTM, which is considered to be returning to Fantom. FUSD suffered a severe de-pegging, and Fantom TVL also dropped sharply by about 69%. https://t.co/dpBe7y9AQ4

— Wu Blockchain (@WuBlockchain) May 22, 2022

Tatsächlich weist die Wallet von Andre Cronje insgesamt 11 Käufe der FTM Coin auf, die der Entwickler in den letzten zwei Wochen durchgeführt hat. Der letzte davon soll erst an diesem Montag stattgefunden haben.

Das ist eine Menge Geld und das spiegelt wiederum eine Menge Vertrauen in die zukünftige Performance der nativen Fantom Coin wider. Die Größe dieser Investition legt tatsächlich nahe, dass Herr Cronje selbst sicherstellen möchte, dass sich diese Investition auch auszahlen wird. Und wie könnte er dies besser bewerkstelligen als durch seine Rückkehr?

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.