Altcоins

Ferrum Network bietet Staking-as-a-Service auf Algorand

  • Ferrum Network hat die Einführung von Staking-as-a-Service auf Algorand angekündigt; es wird das erste Mal sein, dass ein solcher Dienst auf einer Nicht-EVM-Blockchain eingeführt wird.
  • Außerdem wurde zugesagt, Algorand bis Ende des zweiten Quartals 22 die Ferrum-Multi-Chain-Token-Bridge hinzuzufügen, um die Interoperabilität der Blockchains zu verbessern.

Staking-as-a-Service kommt endlich auf die Algorand-Blockchain und ergänzt damit die vielen Fortschritte, die das Proof-of-Stake-Blockchain-Netzwerk in der jüngsten Vergangenheit gemacht hat. Ferrum Network kündigte den Start des Dienstes an und teilte mit, es sei das erste Mal, dass man Staking-as-a-Service auf einer Nicht-Ethereum Virtual Machine (EVM) Blockchain eingeführt habe.

Ferrum, das 2018 mit dem Ziel gestartet wurde, die Ära der Blockchain-Interoperabilität einzuläuten, hat an der Integration des Dienstes gearbeitet, seit es einen Zuschuss vom Algorand-Team erhielt, um seine Produkte in die PoS-Blockchain zu integrieren.

Staking-as-a-Service ist ein ziemlich neues Konzept, und wie Ferrum in seiner Pressemitteilung darlegt, hatte das Algorand-Netzwerk bis jetzt keinen solchen Dienst. Mit der Integration kann jedes Projekt, das den Algorand-Token-Standard verwendet, auf die Ferrum-Produktpalette zurückgreifen.

Nick Odio, Executive Vice President of Partnerships and Growth bei Ferrum Network, kommentierte:

„Diese Integration ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg von Ferrum zur Interoperabilität 2.0. Es ist die erste von vielen Integrationen, die Ferrum mit einem nicht EVM-kompatiblen Netzwerk abgeschlossen hat, und wir fühlen uns geehrt, Algorand dabei an unserer Seite zu haben.“

Die Partnerschaft zwischen Algorand und Ferrum endet nicht mit der Staking-as-a-Service-Integration. Bis Ende des zweiten Quartals 22 wird Ferrum Algorand seine Multi-Chain-Token-Bridge hinzufügen. Ferrum bewirbt diese Integration als „bahnbrechenden Fortschritt für die Blockchain-Interoperabilität, der eine Überbrückung und den Austausch von Kryptowährungen von einer Vielzahl EVM-kompatibler Chains Ketten zu Algorand und anderen nicht-EVM-kompatiblen Netzwerken ermöglicht“.

Am Ende wird Algorand das erste Nicht-EVM-Netzwerk sein, das das Interoperabilitätsprotokoll von Ferrum vollständig integriert. Das wird seine Algorand Virtual Machine (AVM) mit anderen Blockchains, die mit der Ethereum Virtual Machine kompatibel sind, sowie mit anderen eigenständigen Blockchains interoperabel machen und den Grundstein für eine Welt der cross-Chain Interoperabilität legen.

Daniel Oon, zuständig für DeFi bei Algorand, kommentierte:

„Wir freuen uns über den Start von Ferrum auf Algorand. Diese Version ermöglicht es den Kunden, einen Einsatzpool nach ihrer Zeitpräferenz auszuwählen und saftige Prämien zu erhalten.“

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.