Bitcoin

Finanzexperte hält Bitcoin Kurs von 100.000 US-Dollar für „sehr wahrscheinlich“

Der Finanzexperte Mark Yusko prognostiziert, dass ein zukünftiger Aufschwung von Bitcoin (BTC) auf einen Kurswert von 100.000 US-Dollar „sehr wahrscheinlich ist“, wobei er sogar noch deutlich mehr Luft nach oben sieht, falls BTC tatsächlich zur neuen globalen Reservewährung werden sollte.

Die entsprechenden Prognosen machte Yusko, der als Gründer der Krypto-Vermögensverwaltung Morgan Creek Capital ein Pionier der Kryptobranche ist, im Rahmen der Konferenzveranstaltung Bitcoin 2022 im exklusiven Interview mit Cointelegraph Wirtschaftsredakteur Sam Bourgi.

Dabei ging der erfahrene Finanzexperte im Gespräch zunächst auf die rasant steigende Inflation und die dahingehende Rolle der amerikanischen Zentralbank ein, die seiner Meinung nach nur im reinen Eigeninteresse handelt und nicht wirklich an einer Minderung des Kaufkraftverlustes interessiert sind. Dass dieser immer schlimmer wird, zeigt nicht zuletzt der neue amerikanische Verbraucherpreisindex (VPI), der im März auf satte 8,5 % gestiegen ist.

„Das ist keine Inflation, sondern Geldabtwertung“, wie Yusko dementsprechend gegenüber Cointelegraph erklärt. Aus diesem Grund erwartet der Experte, dass nach und nach immer mehr Leute auf Bitcoin umsteigen werden, denn alle anderen Finanzprodukte wären entweder zu riskant oder würden zu wenig Ertrag einbringen.

Der Krypto-Pionier erwartet, dass die weitere Kursentwicklung langsamer vonstatten gehen wird als viele Anleger erhoffen, denn nach rasanten Steigerungen in den ersten paar Jahren würden die Zyklen nun immer mehr abflachen. Nichtsdestotrotz hält er den Anstieg auf 100.000 US-Dollar für „sehr wahrscheinlich“, dafür brauche es lediglich Geduld.

Potenziell hätte der Bitcoin Kurs sogar noch Raum, um einen deutlich höheren zu erreichen, denn allen voran die älteren Generationen sind bisher noch gar nicht in die marktführende Kryptowährung investiert. Wenn die „Boomer“ also sowohl als Privatanleger als auch in ihren oftmals einflussreichen Positionen bei Banken und anderen wichtigen Institutionen zukünftig den Schritt in Richtung BTC wagen, könnte der „digitale Generationenkonflikt“ aufgelöst und Bitcoin zur neuen globalen Reservewährung werden.

Das vollständige Interview mit Mark Yusko könnt ihr auf der YouTube-Seite von Cointelegraph sehen. Like und Abo nicht vergessen!

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.