Analytiсs

GOLD Kurs Prognose – Gold Preis scheitert an 2.078 USD

Der Gold Kurs befindet sich seit August 2018 in einem klaren Aufwärtstrend. Dennoch schafft es der Gold Preis nicht 2.078 USD zu überwinden.

Gold Kurs im klaren Aufwärtstrend – oder doch nicht?

Betrachtet man den Gold Kurs im Langzeitchart, dann sieht es so aus, als wäre Gold ein exzellent funktionierendes Investment, dessen Aufwärtstrend nicht eindeutiger sein könnte. Schließlich stieg der Gold Preis von rund 35 USD auf knapp 2.075 USD über die letzten Jahrzehnte. Dabei diente der 50-Jahre-EMA als maßgebliche Unterstützung zur Jahrtausendwende. Dennoch ist der Aufwärtstrend nicht so eindeutig, wie er zunächst erscheinen mag.

Die Inflation macht einen Strich durch die Rechnung

Betrachtet man einen inflationsbereinigten Gold Preis Chart, wird schnell ersichtlich, dass der Höhepunkt des Goldwerts längst erreicht wurde. Tatsächlich erinnert der Gold Kurs eher einem totgeglaubten Shitcoin aus dem Kryptoverse à la Pump&Dump Manière.

Tatsächlich sieht es im inflationsbereinigten Gold Preis Chart eher danach aus, als stünde Gold aktuell sehr tief im Kurs. Ist Gold aktuell unterbewertet?

Problem: Gegenwert (FIAT-Währung) ist hochinflationär

Natürlich lässt sich aus dem Chart immer noch herauslesen, dass Gold definitiv die bessere Wahl ist, in der Frage, ob man besser Fiat-Währungen oder Gold besitzen sollte (sofern man Liquidität mal außen vor lässt). Gold hat sich immerhin als wesentlich wertstabiler erwiesen als der USD oder EURO, welche insbesondere in den letzten Jahren in überdimensionaler Art und Weise gedruckt wurden. Tatsächlich druckten die Vereinigten Staaten im Jahr 2020 in einem Monat mehr Geld als in zwei Jahrzehnten.

Durch die Erhöhung der zirkulierenden Geldmenge sinkt die Kaufkraft, bzw. die Preise steigen, denn auf gleichbleibende Nachfrage trifft ein erhöhtes Angebot. Das ist insbesondere auch der Grund, weshalb viele Bitcoin Bullen davon ausgehen, der Bitcoin Preis könne nichts anderes machen, als langfristig neue Hochpunkte zu erreichen. Denn schließlich ist Bitcoin deflationär (begrenztes Angebot mit stetig verlorenen BTCs, daher langfristig sinkendes Angebot) während FIAT Währungen hochgradig inflationär sind.

Damit der Bitcoin Preis steigt, muss also nicht zwangsweise die Nachfrage erhöht werden, denn das Angebot des Gegenwerts erhöht sich von ganz alleine. Aber nun zurück zu Gold.

Gold Kurs schafft es nicht 2.078 USD zu überwinden

Der Gold Gold schafft es einfach nicht, die 2.078 USD Marke zu brechen. Tatsächlich wurde Gold erneut an diesem Preisniveau stark abgewiesen, nachdem Gold bereits im August 2020 dieses Preisniveau erreicht hatte. Anschließend kehrte Gold zum 0,382 Fib Niveau bei rund 1.730 USD zurück, woran Gold Unterstützung finden konnte, um erneut die 2.078 USD Marke ins Visier zu nehmen.

Mit einem Anstieg von rund 79 % ist der Gold Kurs unbestreitbar in einem klaren Aufwärtstrend seit August 2018. Dennoch zeigt die erneute Abweisung an 2.078 USD klare Schwäche. Zudem zeigt der monatliche RSI eine massive, bärische Divergenz. Darüber hinaus sind auch die MACD Linien bärisch überkreuzt und das Histogramm tickt diesen Monat bärisch tiefer.

Gold könnte nun erneut zum 0,382 Fib Niveau bei rund 1.730 USD zurückkehren und sollte Gold diese Unterstützung brechen, könnte Gold sogar bis rund 1.500 USD fallen. Dort stößt Gold auf Golden Ratio Unterstützung.

Gold Kurs stößt jetzt auf kleine Golden Ratio Unterstützung

Auch im Wochenchart zeigt sich der MACD bärisch, denn auch hier sind die MACD Linien bärisch überkreuzt und das Histogramm tickt bärisch tiefer. Dennoch stößt Gold aktuell bei rund 1.800 USD auf eine kleine Golden Ratio Unterstützung. Zudem sind die EMAs im Wochenchart noch immer eindeutig bullisch überkreuzt.

Sollte Gold seine Aufwärtsbewegung fortsetzen, findet Gold nach wie vor bei 2.078 USD den entscheidenden Widerstand.

Im Tageschart könnte sich ein Death Cross anbahnen

Im Tageschart sind die EMAs ebenfalls bullisch überkreuzt, jedoch kommen sich die EMAs in den letzten Tagen schon deutlich näher. Sollte ein Death Cross erfolgen, wäre der Trend damit mittelfristig bärisch bestätigt. Zudem zeigt der RSI keine bullischen Signale und auch der MACD zeigt sich bärisch, denn dort sind die MACD Linien ebenfalls noch bärisch überkreuzt.

Im 4H-Chart zeigt der Gold Kurs Aufwärtspotenzial

Im 4H-Chart zeigt der Gold Kurs hingegen klares Aufwärtspotenzial. Der RSI zeichnet eine bullische Divergenz ab und auch der MACD zeigt sich bullisch. Der Gold Kurs könnte knapp 2 % steigen, um am 0,382 Fib Widerstand bei rund 1.870 USD auf Widerstand zu stoßen. Sollte Gold diesen Widerstand brechen, findet er knapp 3 % darüber, bei rund 1.920 USD, den nächsten Widerstand.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.