Bitcoin

Größte digitale Bank in Lateinamerika will 1 Prozent Nettovermögen in Bitcoin (BTC) investieren

Nubank ist die größte digitale Bank in Brasilien und Lateinamerika. Sie gab nun bekannt, sie habe eine Partnerschaft mit Paxos geschlossen, mit denen Kunden der Bank Kryptowährungen direkt über Nubank kaufen, verkaufen und aufbewahren können.

Neben der Einführung der neuen Dienstleistungen im Hinblick auf Kryptowährungstransaktionen kündigte Nubank an, sie werde rund 1 Prozent ihres Nettovermögens in Bitcoin (BTC) über die Kasse von Nu Holdings, einem Unternehmen der Nubank-Gruppe, anlegen.

«Mit diesem Schritt unterstreicht das Unternehmen seine Überzeugung im Hinblick auf das derzeitige und zukünftige Potenzial von Bitcoin, den Finanzdienstleistungsbereich in der Region zu verändern», so Nubank.

Laut einer Erklärung von Nubank, die Cointelegraph vorliegt, kann man bereits ab 0,20 US-Dollar Bitcoin und Ethereum (ETH) kaufen. Diese Funktion soll noch im Laufe des Mai kommen. Diese Krypto-Investmentdienstleistung wird bis Ende Juni vollständig implementiert.

«Es besteht kein Zweifel, dass Kryptowährungen ein wachsender Trend in Lateinamerika sind», so David Velez, Gründer und CEO der Nubank. «Wir haben den Markt genau beobachtet und sind davon überzeugt, dass die Region ein erhebliches Transformationspotenzial aufweist.»

Nubank teilte außerdem mit, dass die Integration von Kryptowährungen den Zugang zu diesem wachsenden Markt erweitern und verbessern soll. Dadurch soll es für Kunden weniger kompliziert und aufwendig sein, digitale Währungen über die App zu kaufen, zu halten und zu verkaufen. Dabei muss man keine neuen Konten eröffnen oder Bargeld überweisen.

Das Unternehmen plant auch, sein Angebot in Zukunft auch um weitere Kryptowährungen zu erweitern. Welche Vermögenswerte das sein sollen, hat die Bank allerdings nicht erläutert.

Über eine Reihe von APIs kann Nubank über Paxos seinen Kunden Krypto-Dienstleistungen anbieten. Im selben Rahmen arbeitet Paxos auch mit Mercado Livre und PayPal zusammen.

Die Nubank hatte alleine in Brasilien über 50 Millionen Kunden. Laut Paxos ist die Partnerschaft mit der digitalen Bank ein wichtiger strategischer Schritt, da Lateinamerika sich allmählich zu einem Krypto-Zentrum entwickelt.

Brazil firmly bets on digital money!

The country is the latest to announce CBDC adoption. The sovereign national digital currency will be based on the national fiat and would have a fixed supply quite similar to Bitcoin. pic.twitter.com/nWu0RAfJyB

— Cointelegraph (@Cointelegraph) April 13, 2022

Nubank und Bitcoin

Nubank bietet ihren Kunden damit zwar erstmals die Möglichkeit, BTC und ETH direkt zu kaufen, aber die Bank ist kein Neuling im Bereich der digitalen Vermögenswerte. Über Nulinvest, eine Plattform, die die Nubank im Jahr 2020 unter dem Namen Easynvest übernommen hat, können Kunden bereits Investmentfonds mit einer Beteiligung am digitalen Vermögenswertmarkt erwerben.

Mit dieser Übernahme konnte Nubank auch QBTC11 anbieten. Das ist ein ETF, der zu 100 Prozent auf Bitcoin ausgerichtet ist. Dieser wird von QR Asset Management verwaltet.

Anfang des Jahres wurde auch bekannt, dass Warren Buffetts Unternehmen Berkshire Hathaway im vierten Quartal 2021 Nubank-Aktien im Wert von 1 Milliarde US-Dollar erworben hat. Damit soll Buffet eine indirekte Investition in den digitalen Vermögenswertmarkt getätigt haben.

Indonesia and Brazil are leading the world in terms of the share of cryptocurrency investors among the general population, according to a new report by Gemini. https://t.co/eBympWuxt4

— Cointelegraph (@Cointelegraph) April 4, 2022

In diesem Zusammenhang: Coinbase übernimmt brasilianische Muttergesellschaft hinter Mercado Bitcoin

Die Nubank ist nicht das einzige Finanzinstitut in Lateinamerika, das Krypto-Investmentdienste anbieten möchte. Mit BTG Practual gibt es eine weitere brasilianische Bank, die ihren Kunden ebenfalls Bitcoin-Investment anrufen will. Der Präsident der Bank Roberto Sallouti kündigte kürzlich an, die Bank werde in etwa zwei Monaten ihre eigene Kryptobörse eröffnen.

«Wir werden unsere Handelsplattform für Kryptowährungen in bis zu zwei Monaten eröffnen. BTG hat vor, eine vollständige Anlageplattform für unsere Kunden zu schaffen», wie er erklärte.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.