Legal

Indien will Bitcoin wie Glücksspiel besteuern

Anstatt 18 Prozent sollen Krypto-Dienstleistungen bald mit 28 Prozent besteuert werden. Damit stellt Indien Bitcoin und Co. dem Glücksspiel gleich.

  • In Indien ist eine höhere Besteuerung von Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) im Gespräch.
  • Nach Informationen, die CNBC-TV18, einem indischen Ableger des US-TV-Senders CNBC, vorliegen, soll die Steuer auf Krypto-Dienste auf 28 Prozent angehoben werden.
  • Derzeit beträgt die Steuer 18 Prozent.
  • “Der Vorschlag sieht vor, demnächst 28 Prozent GST auf Dienstleistungen und alle Aktivitäten im Zusammenhang mit Kryptowährungen zu erheben“, sagt eine Insiderquelle gegenüber CNBC-TV18.
  • GST steht für Goods and Services Tax. Dabei handelt es sich um eine Steuer, die zentral auf Waren und Dienstleistungen erhoben wird, ähnlich der Mehrwertsteuer.
  • Mit 28 Prozent wäre die Steuer vergleichsweise hoch. Unter anderem ist auch das Glücksspiel mit dem höheren Steuersatz belegt.
  • Immerhin: Denn auch ein Verbot von Kryptowährungen war in Indien länger im Gespräch. Nun hat man aber umgesattelt und will der Industrie “lediglich” das Leben schwermachen.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.