Analytiсs

Krypto-Märkte im freien Fall: BTC, ETH & Altcoins stürzen ab! Wie geht es jetzt weiter?

So brutal hat es die Kryptomärkte seit Langem nicht mehr erwischt! Wohin man auch blickt: Sämtliche Coins fallen, viele im hohen zweistelligen Prozentbereich! Die Stimmung unter Anlegern ist auf einem neuen Tiefpunkt angelangt, ebenso die Preise vieler Assets. Wie geht es für Bitcoin, Ethereum und die meisten Altcoins jetzt weiter, was sollte man tun?

Krypto-Crash durch Terra (LUNA)

Bitcoin und Co. im freien Fall! Der Blick ins Portfolio dürfte heute morgen zahlreiche Krypto-Anleger erschrecken: Die massive Korrektur der letzten Tage hat sich über Nacht noch intensiviert, der Ausverkauf beschleunigt sich!

Ob Bitcoin, Ethereum, Altcoins oder Meme-Coins: Alles stürzt ab. Mit Terras UST ist sogar ein Stablecoin darunter: Der hat seine Dollarbindung verloren, fiel gestern auf 0,33 Dollar. Zwischenzeitlich konnte sich UST zwar um 80% erholen und tradet nun bei 0,59 Dollar. Analysten erwarten allerdings einen Rückgang bis 0 Dollar.

Konkurrenzlos auch der Fall von Terra (LUNA): Die einstige Top-10-Kryptowährung tradete letzte Woche noch deutlich über 80 Dollar, musste zwischenzeitlich aber 99% verlorengeben und befindet sich infolge nur noch bei 0,19 Dollar (!).

Spekuliert wird noch, ob ein gezielter Angriff den epischen Absturz ausgelöst hat. Terra-Gründer Do Kwon gibt sich jedenfalls schon kämpferisch, schreibt seinen mehr als 590.000 Twitter-Followern:

„Terra hat sich immer auf einen langfristigen Zeithorizont konzentriert, und ein weiterer Rückschlag im Mai, ähnlich wie im letzten Jahr, wird die LUNAtics nicht entmutigen. Kurzfristige Stolpersteine definieren nicht, was man erreichen kann.“

14/ Terra’s focus has always oriented itself around a long-term time horizon, and another setback this May, similar to last year, will not deter the #LUNAtics. Short-term stumbles do not define what you can accomplish.

It’s how you respond that matters.

— Do Kwon 🌕 (@stablekwon) May 11, 2022

Die Krypto-Community zeigt sich allerdings nicht ganz so optimistisch. Viele sind schockiert über die dramatischen Auswirkungen, die ein einzelner Coin offenbar auf die breiten Krypto-Märkte haben kann.

Bitcoin beispielsweise hat sich innerhalb der letzten 24 Stunden um 8,31% zurückgezogen, tradet nach Wochenverlusten in Höhe von fast 30% aktuell bei 28.122 Dollar. Auch Ethereum musste kräftig Federn lassen, notiert nach einem Minus von 16,22% seit gestern bei 1.908 Dollar.

Insgesamt hat die Krypto-Marktkapitalisierung an nur einem Tag satte 12,95% eingebüßt, kommt infolge auf 1,18 Billionen Dollar. Wie geht es jetzt für Bitcoin und Co. weiter?

Top-Analyst CRYPTO₿IRB kommentiert hierzu: Bitcoin muss auf Wochenbasis den Bereich um 28.800 Dollar zurückerobern – erst dann ist der Coin aus dem Gröbsten raus. Gelingt das nicht, drohen weitere Verluste. BTC könnte sich in dem Fall auf bis zu 24.000 Dollar zurückziehen.

Kryptoszene.de-Tipp: neues DeFi-Projekt DeFi Coin (DEFC)

Inmitten des Krypto-Crashs stark performt hat das DeFi-Projekt DeFi Coin (DEFC). Das konnte innerhalb weniger Tage einen Sprung von unter 0,1 Dollar auf bis zu 0,56 Dollar absolvieren – ein Plus von mehr als 460 Prozent. Grund für den starken Anstieg von DEFC/USD: der Start der zugehörigen dezentralen Börse DeFi Swap, einem sogenannten DEX (dezentralen Exchange). Der war eigentlich bereits für 2021 geplant, musste aufgrund von Verzögerungen aber nach hinten geschoben werden. Das hat den DEFC-Preis unter Druck gesetzt. Zwischenzeitlich konnte der DEX aber gestartet werden – und das hat schlussendlich auch den DEFC-Kurs gepusht. Nun können Nutzer erstmals attraktive Features wie Earning, Farming oder Staking ausprobieren.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.