Other

Mark Cuban: “Krypto durchläuft eine Flaute” wie das Internet der 2000er

Der amerikanische Milliardär Mark Cuban verglich auf Twitter den aktuellen Kryptomarkt mit dem Internet der 2000er.

Cuban erklärte: “Krypto macht die gleiche Flaute durch, die das Internet damals durchgemacht hat.” Der Unternehmer erklärt weiter, dass es im Kryptomarkt nach der anfänglichen Welle von dApps, Non-Fungible Tokens (NFTs), dezentralen Finanzen (DeFi) und Play-to-Earn Spielen (P2E), eine “Nachahmungsphase gab, in der Chains, die Entwicklungen der Anwendungen auf ihre eigenen Chains subventionierten”.

Obwohl Cuban auf einen sich konsolidierenden Markt von Einzelakteuren hinweist, wird erwartet, dass mehr Nutzer in die Kryptoszene eintreten werden.

Kann der Zuwachs an neuen Krypto-Nutzern den Markt stärken?

Wir wissen, dass der Vergleich von Kryptos mit dem Internet nichts Neues ist. Zuvor verglich On-Chain Analyst Willy Woo das Wachstum von Krypto-Nutzern bereits mit dem Wachstum der Internetnutzer seit seiner Entstehung. Er prognostizierte außerdem, dass Bitcoin bis 2025 eine Milliarde Nutzer haben wird, ähnlich wie das Internet 2005.

Here’s the projected worldwide Bitcoin users expressed in Internet years:

Internet 1997 = Bitcoin 2021
Internet 2005 = Bitcoin 2025
Internet 2010 = Bitcoin 2028

Here’s how the Internet changed… pic.twitter.com/CzrE83JVMJ

— Willy Woo (@woonomic) August 26, 2021

Obwohl neue Krypto-Nutzer dem System mehr Liquidität verschaffen können, erlebt der Markt der virtuellen Assets in letzter Zeit ein Blutbad.

In den letzten 24 Stunden rutschte Bitcoin kurzzeitig unter die 30.000 US-Dollar-Marke, während die Marktkapitalisierung aller Krypto-Assets allein in diesem Monat bereits 800 Milliarden US-Dollar verloren hat.

Trotz des schwachen Marktes ist der Vorsitzende der Bitcoin Foundation, Brock Pierce, weiterhin optimistisch. Der Milliardär verglich Kryptowährungen auch mit der technologischen Revolution 1999 und 2000. Er sagte zu Fox Business: “Viele dieser Projekte werden auf null fallen, aber einige von ihnen werden die Ebays, die Amazons und die PayPals unserer Zeit und unserer Zukunft. Wahrscheinlich werden sie sogar noch erfolgreicher.”

Werden Smart Contracts die neuen Treiber?

Laut Cuban werden Smart Contracts die nächsten Treiber im Krypto-Ökosystem. Er kommentierte: “Was wir noch nicht gesehen haben, ist die Nutzung von Smart Contracts zur Verbesserung der Produktivität und der Rentabilität von Unternehmen. Das wird der nächste Schritt sein müssen.”

Dem Shark Tank Investor zufolge werden Unternehmen schon bald Smart Contracts verwenden, um einen Wettbewerbsvorteil zu haben. Und deshalb werden nur einzigartige Chains überleben, die bereit sind sich anzupassen, während die “Copycats” untergehen werden. Dabei braucht nicht jede Chain NFTs, DeFi oder die Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit anderen Chains.

The chains that copy what every one else has, will fail. We don’t need NFTs or DeFi on every chain. We don’t need bridges to move NFTs between chains (does this make it fungible?). We need Smart Contract apps replacing SAAS apps.

— Mark Cuban (@mcuban) May 9, 2022

Nachdem Ethereum die Smart-Contract-Revolution der zweiten Generation angeführt hat, beschleunigten “Ethereum-Killer” wie die Binance Smart Chain, Solana, Algorand und Cardano ihre Entwicklung, um mitzuhalten.

Ethereum ist nach wie vor die Chain mit dem größten Total Value Locked (der aktuelle Gesamtwert der Coins, die sich auf dApps auf einer Chain im Staking befinden). Der ETH-TVL liegt aktuell bei rund 94 Milliarden US-Dollar. Danach folgt Terra mit 12 Milliarden USD-Dollar und Binance Smart Chain mit 10,7 Milliarden US-Dollar. Dies zeigen Daten von DefiLlama.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.