Altcоins

Nichts aus Terra-Crash gelernt? Tron-DeFi explodiert nach Stablecoin-Launch

1,5 Millionen neue Nutzer, 25 Prozent mehr Vermögen: Tron erlebt rasantes Wachstum nach Launch seines algorithmischen Stablecoins.

  • Am 2. Mai 2022 launchte Tron seinen eigenen algorithmischen Stablecoin, USDD. Seitdem erlebt das eigene DeFi-Ökosystem ein rasantes Wachstum. Trotz des Crashs von Terra und der Ähnlichkeiten von USDD zum nun gescheiterten TerraUSD (UST).
  • Laut Daten von DeFi Llama stieg das Gesamtvermögen (Total Value Locked; TVL) von DeFi in Tron um knapp 25 Prozent diesen Monat – auf fast sechs Milliarden US-Dollar. Tron rangiert damit jetzt direkt nach Ethereum und Binance auf Platz drei.
  • Das Netzwerk wuchs auch um 1,5 Millionen neue Nutzer und zählt inzwischen fast 100 Millionen Accounts.
  • Tron verspricht bis zu 30 Prozent “risikofreie” Zinsen für das Staken seines algorithmischen Stablecoins. Bei Terra verdiente man über Anchor 20 Prozent – und selbst da ist mittlerweile die Rede von einem Kartenhaus, dessen Zusammenfall nur eine Frage der Zeit war.
  • Beim Crash von Terra geriet das Ökosystem in eine Todesspirale, angeheizt durch die Mechanismen seines algorithmischen Stablecoins UST. Es verlor 99 Prozent seines Wertes. Alle Hintergründe erfahrt ihr hier.
  • Der Total Locked Value in DeFi insgesamt sank seit Jahresbeginn mehr als 50 Prozent von rund 250 Milliarden auf 112 Milliarden US-Dollar, mit einem erkennbaren Absturz nach dem Crash von Terra.
  • Trons algorithmischer Stablecoin funktioniert fast exakt wie UST von Terra, allerdings ist sein Marktwert sehr viel geringer und durch stärkere Reserven der Kryptowährung Tron abgesichert. Mehr Hintergründe bekommt ihr hier.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.