Finance

So kann man jetzt mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen noch Geld verdienen

Während sich manche unerfahrene Anleger nach dem jüngsten Crash an den Finanzmärkten vor Panik aus ihren Investments zurückziehen, und diese vielleicht sogar mit Verlust abstoßen, nutzen erfahrene Investoren die Gunst der Stunde, um sich noch stärker mit Bitcoin, Altcoins oder Aktien einzudecken und ihre Portfolios bei deutlich niedrigeren Preisen zu vergrößern.

Bitcoin mit Horrorwerten könnte zum Investment einladen

So zeigen aktuelle Zahlen der Analysten von CryptoQuant, dass es vor allem kurzfristige Besitzer von Bitcoin sind, die jetzt verkaufen, weil sie Angst vor einer weiteren Abwärtsspirale haben. Sie haben ihre BTC im Schnitt weniger als drei Monate gehalten und würden ihr Investment damit deutlich im Verlust verkaufen. Denn so tief wie am gestrigen Handelstag notierte BTC/USD zuletzt Ende 2020.

Nüchtern betrachtet sieht es jedoch so aus, dass es einen Bitcoin aktuell für rund 30.000 Dollar zu kaufen gibt. Vor wenigen Monaten kostete er noch mehr als das Doppelte. So gesehen, bietet die Korrektur die Chance, jetzt vergleichsweise günstig BTC zu kaufen – mit einem Discount von mehr als 50 Prozent gegenüber den Allzeithochs im Herbst vergangenen Jahres. Den Dip zu kaufen, ist eine von mehreren interessanten Optionen mit Kryptowährungen Geld zu verdienen, wie der Überblick zeigt.

Bitcoin günstig kaufen und teuer verkaufen

Der Kauf von Bitcoin und anderen Altcoins zu den aktuellen Preisen kann also eine tolle Chance sein, mit Kryptowährungen Geld zu verdienen. Zwar gibt es keine Garantien, dass die Preise nicht noch weiter fallen, aber die meisten Analysten sind sich einig, dass es früher oder später auch wieder einen starken Aufschwung geben wird. Dann könnte BTC zum Preis von 30.000 Dollar ein echtes Schnäppchen sein.

So schätzen etwa die Analysten von Wallet Investor, dass der BTC/USD Preis binnen eines Jahres wieder auf mehr als 54.000 Dollar steigen wird. Das wäre gegenüber der aktuellen Notierung ein stolzer Anstieg von 80 Prozent. Wer also jetzt einen Bitcoin kauft, hätte in einem Jahr bereits eine satte Rendite. Vorausgesetzt natürlich, dass die Prognose der Analysten zutrifft.

Just keep buying the dip and everything will be fine.#Bitcoin #BitcoinCrash #Cryptocrash pic.twitter.com/fsnxZBEAbu

— Crypto Memes Guy (@CryptoMemesGuy) May 10, 2022

Ihr Preisziel bis 2027 setzen die Analysten sogar auf knapp 137.000 Dollar fest. Demnach könnte Bitcoin seinen aktuellen Wert um mehr als 350 Prozent steigern. Bei einem Kauf von nur einem Bitcoin könnte somit ein Gewinn von mehr als 100.000 Dollar erzielt werden. Solches Gewinnpotenzial bieten die traditionellen Sparanlagen natürlich nicht annähernd.

Und die Renditechancen könnten bei diversen Altcoins natürlich noch deutlicher höher sein. Denn die Volatilität bei Coins wie Cardano, Solana oder XRP ist viel höher als beim Bitcoin, der sich schon allein aufgrund seiner Marktkapitalisierung nicht so extrem im Preis drücken oder heben lässt wie Altcoins.

Und so ist es für erfahrene Analysten auch keine Überraschung, dass die Korrektur bei vielen Altcoins mit 80 oder sogar 90 Prozent noch deutlich höher ausgefallen ist als bei BTC. Andersherum steigen die Kurse dann in einem Bullenmarkt prozentual auch wieder viel stärker als Bitcoin. Anstiege um das Zehnfache und mehr, wie in 2021 beobachtet, können Käufer von Kryptowährungen bei den aktuell günstigen Preisen starke Renditen einbringen in den nächsten Jahren.

Discount-Preise bei Lucky Block Token und DeFi Coin als Chance

Zwei Altcoin-Projekte, die kryptoszene.de für sehr interessant hält und Wachstumspotenzial vermutet, sind der Lucky Block Token und der Defi Coin. Aktuell ist der Kauf des LBLOCK Token für nur 0,001 Dollar möglich.

Seit seinem Launch vor wenigen Monaten gab es nicht die Chance, so preiswert an den Token der Online-Lotterie heranzukommen.

Why is crypto volatile?

👉 Newness
👉 Free Market, everyone can participate and no authorities control the price, inflate, deflate and protect
👉 Sentiments and speculations

Volatile means that the price can significantly go down as well as up! Look at the bigger picture! pic.twitter.com/ltw2DniZte

— Lucky Block 🤞 (@luckyblockcoin) May 12, 2022

Jetzt Lucky Block kaufen

Auch der Defi Coin könnte jetzt einen interessanten Einstieg bieten. Zwar hat der Token mit dem Launch der Defi Swap Börse zwar bereits einen enormen Preisanstieg um mehr als 400 Prozent hingelegt, aber aktuell ist der Preis von DEFC/USD gegenüber dem Peak wieder um 30 Prozent auf 0,38 Dollar gefallen. Das könnte jetzt eine tolle Kaufchance sein. 

Bitcoin, Cardano und Co: Mit Trading, Mining und Staking Geld verdienen

Noch höheres Gewinnpotenzial als der Kauf von Bitcoin und Altcoins verspricht das Trading dieses Assets auf Kryptobörsen. Denn beim Handel mit Hebel lassen sich Kursbewegungen um ein Vielfaches potenzieren und die Rendite entsprechend steigern. Und das Trading bietet erfahrenen Anlegern nicht nur die Chance auf steigende Kurse zu setzen, sondern durch Short Trades auch von Marktkorrekturen wie sie aktuell stattfinden zu profitieren. So lässt sich durch geschicktes Trading der Wert des eigenen Portfolios sogar dann vergrößern, wenn der Gesamtmarkt Geld verliert.

Allerdings setzt das Trading natürlich voraus, dass man etwas von der Materie versteht. Und die Basis alles Tradings ist das Verständnis von technischer Chartanalyse. Nur wer sich hier auskennt, kann mit Trading Geld verdienen. Alle anderen sollte von dieser Option lieber die Finger lassen, denn die Chance Geld zu verlieren ist dann deutlich höher als Geld zu verdienen. Gerade beim Hebeltrading mit volatilen Altcoins ist Vorsicht geboten.

Deutlich entspannter lässt sich beim Staking Geld mit Kryptowährungen verdienen. So können Nutzer ihre Kryptowährung für die Verifizierung von Transaktionen in der Blockchain zu Verfügung stellen. Sie beteiligen sich also an der Funktionsfähigkeit des Netzwerks, tragen zur Stabilität bei und erhalten dafür Belohnungen. Je nach Staking-Anbieter kann so ein stattliches jährliches passives Einkommen erzielt werden, wie kryptoszene.de in diesem Artikel erklärt.

Statt seine Krypto-Token einfach in der Wallet rumliegen zu lassen, bietet das Staking die Möglichkeit, durch den Einsatz seiner Kryptowährungen im Netzwerk zusätzliches passives Einkommen zu generieren – ganz unabhängig davon, ob der Kurs steigt oder fällt. Wer sich am Prozess des Staking beteiligt, darf Transaktionen in der Blockchain validieren. Für den Einsatz seines Kapitals und die Transaktionsbestätigung bekommt der Nutzer dann entsprechende Rewards.

Beim Bitcoin-Netzwerk gibt es jedoch keine Möglichkeit zum Staking, da es auf einem Proof-of-Work Mechanismus basiert und Blöcke „geschürft“ werden. Mit Blick auf die aktuellen Stromkosten und die benötigten Ressourcen an Rechnerkapazität ist das Mining aber zumindest für Privatleute derzeit wenig interessant.

Bei Wettbewerben und Lotterien gewinnen

Follow @luckyblockcoin!

The #1 crypto games platform is launching this month! 🚀

Buy now https://t.co/tOjfYBoFdf and get

👉 Low entry price
👉 Free draw tickets
👉 Token rewards for holders
👉 Fastest-ever coin to reach $1b market cap

Check https://t.co/fBlSKRVwPN pic.twitter.com/uQISaLIFHx

— Candela (@candetinelli) May 11, 2022

Eine weitere Chance, mit Kryptowährungen Geld zu verdienen, ist die Teilnahme an Gewinnspielen. Verschiedene Kryptobörsen bieten zum Beispiel die Aussicht, an Aktionen teilzunehmen, bei denen große Geld- und Sachpreise verlost werden. Zum Beispiel, in dem sie Trading-Teams bilden und sich mit anderen Teams messen.

In Kürze startet auch die Lotterie von Lucky Block. Es ist das allererste Gratis-Jackpot-Gewinnspiel auf Blockchain-Basis, das Token-Inhaber und Wohltätigkeitsorganisationen belohnt. Teilnehmer können somit in mehrfacher Hinsicht profitieren. Einerseits durch die tollen Preise, die täglich verlost werden. Andererseits durch die Rewards für die Lucky-Block-Token-Besitzer. Und nicht zuletzt unterstützen die Teilnehmer auch noch einen guten Zweck.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.