Altcоins

Sorge um Kopplung bei Stablecoin TerraUSD: UST bricht auf 0,67 US-Dollar ein

Der drittgrößte Stablecoin nach Marktkapitalisierung TerraUSD (UST) ist dramatisch eingebrochen und hat sich damit vom US-Dollar abgekoppelt. Im Zuge dessen fiel er am Dienstag auf bis zu 0,67 US-Dollar.

Mit dem Kurs ist auch die Marktkapitalisierung des Unternehmens und die von Terra (LUNA) gesunken. Mit diesem Token ist UST zum größten Teil besichert. Zudem hat die Marktkapitalisierung von UST die von LUNA bei weitem überholt. Darüber wird in der Krypto-Community heftig diskutiert.

UST-Chart auf CoinGecko

Bei Redaktionsschluss liegt der UST-Kurs bei 0,78 US-Dollar und die Marktkapitalisierung bei 14,1 Milliarden US-Dollar. LUNA befindet sich unterdessen im freien Fall befindet und ist auf 35,07 US-Dollar eingebrochen. Das führte zu einer Massenliquidation von gehebelten Positionen. Dadurch ist die Marktkapitalisierung laut CoinGecko auf 12,3 Milliarden US-Dollar gefallen.

Wenn die Marktkapitalisierung von LUNA niedriger ist als die von UST, kann es passieren, dass nicht genügend Geld auf dem Terra-Projekt vorhanden ist, um den Wert des algorithmischen Stablecoins angemessen zu stützen und seine Kopplung aufrechtzuerhalten.

is there a problem if UST mcap is larger than LUNA mcap https://t.co/24z3kPMpNv

— ì°Œ G è·» じ Goblin King of the scam bots (@DegenSpartan) May 9, 2022

Die Luna Foundation Guard (LFG), die für die Aufrechterhaltung der Kopplung des UST an den US-Dollar zuständig ist, hat versucht, den Schaden zu begrenzen und den Stablecoin wieder auf 1,00 US-Dollar zu bringen.

Die Strategie, Bitcoin (BTC) zu erwerben, um den UST zu besichern, hat sich angesichts mehrerer Faktoren noch nicht positiv ausgewirkt. Cointelegraph berichtete, dass ein Wal am Samstag UST im Wert von 285 Millionen US-Dollar verkaufte, wodurch der Stablecoin auf 0,98 US-Dollar und LUNA auf ein Dreimonatstief von 61 US-Dollar zurückgingen.

Der LUNA-Kurs und die UST-Kopplung wirkten instabil, daher setzte die LFG am Montag BTC im Wert von 1,5 Milliarden US-Dollar ein, um dem Ökosystem die nötige Liquidität zuzuführen. Die LFG hat Coins an Handelsunternehmen «zum Schutz der UST-Kopplung» und 750 Millionen UST-Token verliehen, um BTC zu akkumulieren.

Die LFG verfügte am Freitag über 167.081 BTC im Wert von rund 3,5 Milliarden US-Dollar und gab daraufhin bekannt, sie habe weitere 37.863 BTC erworben.

Der Terra-Gründer Do Kwon zeigte unbeeindruckt von den Auswirkungen auf den Markt und twitterte: «Setzen mehr Kapital ein — Ganz ruhig, Leute». Kurz darauf berichtete Cointelegraph, dass LFG 42.500 Coins an verschiedene Orte gebracht hat, darunter auch an die Kryptobörse OKX. Seitdem hat sich Kwon nicht mehr zu Wort gemeldet.

Deploying more capital — steady lads

— Do Kwon (@stablekwon) May 9, 2022

In diesem Zusammenhang: LFG setzt 1,5 Milliarden US-Dollar für Stärkung der UST-Kopplung und Aufbau von BTC-Reserven ein

Die Strategie, Bitcoin als Sicherheit für einen an den Dollar gekoppelten Stablecoin zu nutzen, wird derzeit auf Herz und Nieren geprüft. Zwischen Donnerstag und Dienstag ist der BTC-Kurs laut CoinGecko um etwa 25 Prozent von 39.874 US-Dollar auf 30.269 US-Dollar gefallen.

Das ständige Herumbasteln seitens von LFG am UST hat Kritik von Befürwortern der Dezentralisierung geerntet. Der Strategiechef von Flashbots.net Hasu dann Dienstag etwa getwittert: «keiner soll den UST wieder als dezentralisierte bezeichnen».

No matter how this ends, I don’t want people to call UST decentralized again. Even the little collateral backing it has is intransparent and controlled by a single party. Used to perform discretionary open market operations. This is like 10x worse than the Fed.

— Hasu⚡️ (@hasufl) May 9, 2022

Bei Redaktionsschluss lag der UST-Kurs 22 Prozent unter dem Ziel von einem US-Dollar.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.