Finance

Studie: 3,6 Mio. US-Amerikaner werden Krypto 2022 als Zahlungsmittel nutzen

Die Anzahl der US-Amreikaner, die im Jahr 2022 ihre Krypto-Gelder für den Kauf von Produkten und Dienstleistungen verwenden wollen, ist inzwischen auf 3,6 Mio. Menschen gestiegen, wie aus einer neuen Marktforschungsstudie hervorgeht.

Die entsprechende Studie von Insider Intelligence zeigt, dass der Wert von Kryptowährungen als Zahlungsmittel in diesem Jahr um 70 % steigen wird. So prognostiziert das Marktforschungsinstitut, dass bis zum Ende des Jahres insgesamt 3,6 Mio. Amerikaner eine Bezahlung mit Krypto getätigt haben werden.

Chefanalyst David Morris erklärt in diesem Zusammenhang, dass das Problem der Volatilität bzw. Kursschwankungen von Krytpowährungen dadurch aufgelöst wird, dass Stablecoins immer mehr an Beliebtheit gewinnen. Zudem schreitet die Entwicklung von Zentralbank-Digitalwährungen (CBDC) immer weiter voran, was Kryptowährungen zusätzliche Legitimität als Zahlungsmittel verleiht:

„Wir erwarten, dass Krypto für die Menschen neben Karten und Online-Zahlungsdiensten ein weiterer möglicher Zahlungsweg werden. Dadurch sollten wir in den nächsten Jahren ein spürbares Wachstum der Krypto-Zahlungen feststellen.“

Darüber hinaus prognostizieren die Marktforscher, dass bis Ende 2022 die Anzahl der US-Amerikaner, die Krypto nutzen, bis auf 33,7 Mio. Menschen ansteigen wird. Im Folgejahr könnte diese Zahl dann sogar bis auf 37,2 Mio. Menschen klettern. Eine deutlich konservativere Schätzung als vorherige Prognosen, die schon bis 2021 ein Wachstum der amerikanischen Krypto-Nutzer auf 46 Mio. Menschen vorausgesagt hatten.

Entwicklung der Krypto-Nutzer in den USA. Quelle: Insider Intelligence

Eine Studie der Kryptobörse Gemini belegt wiederum, dass sich die Anzahl der Krypto-Anleger in Indien, Brasilien und Hongkong im vergangenen Jahr fast verdoppelt hat. So hat mehr als die Hälfte der Befragten aus diesen Ländern angegeben, 2021 mit Investitionen in den Kryptomarkt begonnen zu haben.

Laut einer gemeinsamen Umfrage von Arcane Research und Ernst & Young hat sich die Anzahl der Frauen unter den Krypto-Nutzern in Norwegen in diesem Jahr ebenfalls von 3 % auf 6 % verdoppelt. Die männlichen Krypto-Nutzer sind in dem skandinavischen Land allerdings von 6 % in 2019 auf 14 % in 2022 gestiegen. Das Geschlechterverhältnis ist also noch immer relativ ungleich verteilt.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.