Altcоins

Terra im Sinkflug: LUNA stürzt 20% ab – Wochenend-Crash erschüttert TerraUSD-Dollarkopplung

Terra (LUNA) ist gerade 20% abgestürzt. Krypto-Twitter ist allerdings geteilter Meinung über die Behauptung, dass ein Angriff durch massive Verkaufsaufträge versucht hat, das Terra-Ökosystem zu Fall zu bringen.

An diesem Wochenende hat sich ein scheinbar koordinierter Angriff auf das Terra-Ökosystem ereignet. Am 7. Mai wurde UST im Wert von Hunderten von Millionen Dollar auf Curve Finance abgesetzt.

Dies geschah zeitgleich mit einem Anstieg des Short-Interesses an Terra (LUNA) und einem Anstieg des Twitter-Volumens. Das führte dazu, dass der Begriff „Ponzi“ einige Stunden lang weltweit trendete.

Krypto-Twitter dokumentiert den Crash

Mehrere Krypto-Twitter-Accounts posteten Tweets mit Screenshots des Augenblicks, als UST unter 0,992 $ fiel – als bahnbrechende Nachricht, dass die Dollarbindung zusammengebrochen sei. Einige erklärten dies sogar zu einem „historischen Moment“.

Das monumentale De-Pegging war jedoch scheinbar nur von kurzer Dauer, wie der aktuelle Preis für UST auf Binance zeigt.

Das Tradingvolumen auf Curve sank auf das Dreifache von Uniswap, da „jemand anfing, UST massenhaft zu verkaufen, sodass er anfing, sich zu entkoppeln. Dies stieß jedoch auf großen Widerstand, sodass die Kopplung wiederhergestellt wurde“, heißt es in einer Erklärung von Curve.

DegenSpartan war einer der ersten, der die Probleme bei Curve bemerkte und auf einen Rückgang der gesperrten Vermögenswerte bei Anchor um 2 Milliarden Dollar hinwies – von 14 Milliarden auf 11,7 Milliarden Dollar.

Seit dem Tweet ist der Wert sogar noch weiter gesunken, und zwar so stark wie seit Januar nicht mehr. Vor allem zwei Wallets zogen an einem Tag insgesamt 372 Millionen Dollar von Anchor ab.

Terra-Gründer meldet sich zu Wort

Terra-Gründer Do Kwon antwortete auf die Ereignisse mit den Worten: „Btw, wenn ihr Mädels fudden wollt, versucht es während meiner wachen Stunden pls.“

Er retweetete auch das Folgende:

today’s attack on Terra-Luna-UST was deliberate and coordinated. Massive 285m UST dump on Curve and Binance by a single player followed by massive shorts on Luna and hundreds of twitter posts. Pure staging. The project is bothering someone. 🌝 on the right path!

— Caetano Manfrini 🔺🌖 (@CaetanoManfrini) May 8, 2022

Einige haben dies als einen erfolgreichen Stresstest für das Netzwerk angesehen. Der zeige, dass selbst die dramatische Volatilität den Peg nur um 0,7% nach unten bewegen konnte, bevor der Algorithmus den Rückgang bewältigt hat.

Der Fundamental-Analyst CryptoHarry kommentiert:

„Die bösen Akteure wussten, dass heute ihre letzte Chance war, $UST zu de-peggen, kurz bevor die Anreize für 4pool live gehen. Kein seriöser Verkäufer würde 500 Mio. $UST verkaufen, während die Liquidität von 3pool zu 4pool wechselt. Das ergibt keinen Sinn.“

Als Nebeneffekt stieg das Gesamtangebot an LUNA zum ersten Mal seit Monaten deutlich an, da 581.984 LUNA geprägt wurden. Dies wird zum Teil für den Rückgang des LUNA-Preises in den letzten 24 Stunden verantwortlich sein.

Der Preis fiel auf 59 Dollar, bevor er sich leicht auf etwa 66 Dollar erholen konnte. Auf dem Tiefpunkt war LUNA inmitten des UST-Chaos um 25% gefallen.


LUNA-Angebot, Quelle: SmartStake

War dies ein gezielter Angriff? Oder zogen sich die Anleger einfach organisch zurück, als die Rendite fiel?

Hat der negative Ansturm auf Krypto-Twitter einen Schneeballeffekt ausgelöst? Die Informationen werden noch ausgewertet, aber zumindest im Moment ist TerraUSD immer noch der drittgrößte Stablecoin nach Marktkapitalisierung weltweit.

Ein Forscher von Alongside DeFi fasste die Ereignisse in dem folgenden Tweet zusammen:

Seems like this is what happened:

-Massive $UST sell-off on Curve
-Rumors spreading quickly on Twitter
-Leads to a $2B withdrawal of $UST on Anchor
-Price of $LUNA tanks
– $UST depeg to 0.987
-Peg straight up to 0.995 after Do Kwon tweet
-Jump selling assets to buy $UST

— Route 2 FI (@Route2FI) May 8, 2022

Textnachweis: Cryptoslate

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.