Exchange

Terra Luna expandiert weiter: Binance US nimmt UST auf

Binance US nimmt mit dem heutigen Tag den Stablecoin TerraUSD (UST) in das Trading-Sortiment auf. Zudem verrät Do Kwon, der Erfinder von Terra Luna, auf CNBC wieso Terra so gut ist.

Es vergeht kaum ein Tag, an welchem die Luna Foundation nicht in den Nachrichten ist. Binance US z.B. nimmt mit dem heutigen Tag UST am Marktplatz auf, jedoch nur zum Traden mit dem US-Dollar und Tether (USDT). Einen Tag zuvor taucht Do Kwon zum Interview bei CNBC auf und erzählt, wieso UST in Zukunft auf Platz 1 stehen wird.

“Terra ermöglicht mit einer Rücklage in Bitcoin ein hohes Maß an Flexibilität, welche wir durch einen US-Dollar nicht haben. Angenommen, wir sichern Terra mit US-Dollar ab, dann hat der Coin einen Ausgeber und einen Operator. Geht nun eine Firma Bankrott, ist ein User gefangen, weil dahinter der Dollar steckt.”

Auf dem Stablecoin aufbauende Protokolle wären bei einer Insolvenz unflexibel. Da der US-Dollar hinter dem Stablecoin steckt, können User ihr Geld nicht herausziehen, weil dies ein Insolvenzgericht erst regeln muss. Bei einem mit Bitcoin abgesicherten UST können User jederzeit ihr Geld abziehen.

Zudem meint er, dass in Zukunft alle auf zentralisierten Stablecoins aufbauende Projekte Know-Your-Customer Regularien erfüllen müssen. Folglich müssen sich alle User mit ihren Daten bei solchen Plattformen registrieren. Bei einem an Bitcoin gekoppelten UST ist dies nicht der Fall.

Luna Foundation kauft wieder Bitcoin; Solana Bridge nun möglich

In der Zwischenzeit gehen die Bitcoin-Käufe auf Seiten der Luna Foundation munter weiter. Um 100 Millionen US-Dollar Zukäufe soll es sich laut Do Kwon handeln.

. @LFG_org bought an additional $100M worth of BTC for $UST fx reserves

Current balance avail here: https://t.co/UNmWPOq7Vh

— Do Kwon 🌕 (@stablekwon) April 13, 2022

Aus den Daten ersichtlich: Die Deckung des Stablecoins beträgt derzeit 2,3 Milliarden US-Dollar, mit einem Bitcoin-Anteil von 75 Prozent. In den kommenden Wochen sollen zudem 100 Millionen US-Dollar Zukäufe vom Avalanche Token durchgeführt werden.

Auch im DeFi-Sektor ist die Blockchain mit einem Total Value Locked (TVL) von circa 27 Milliarden US-Dollar angekommen. Ethereum bleibt der Platz an der Sonne allerdings erhalten.

Weiters kündigt Do Kwon an, dass 5 neue Bridges auf Terra Luna zur Verfügung stehen. User können somit ihre Token auf die Chains Avalanche, Solana, Osmosis, Fantom und Moonbeam übertragen. So wird es auch möglich, den TerraUSD Stablecoin auf diesen Chains zu benutzen. Diese Nachricht kommt nur wenige Tage nachdem Anchor bekannt gegeben hatte, Avalanche aufzunehmen. Anchor ist das größte DeFi-Protokoll auf der Terra-Blockchain.

Als rigoroser Twitter-User konnte sich Do Kwon einen kleinen Seitenhieb gegen die Konkurrenz nicht verkneifen:

*bridge out

We export money https://t.co/VkHBBdv4RL

— Do Kwon 🌕 (@stablekwon) April 13, 2022

Zunächst erwähnt er im Beitrag die 20 Prozent Zinsen, welche ja ein Novum im DeFi-Bereich sind, um anschließend einen Seitenhieb gegen DAI zu starten. Im Kryptospace ist bereits bekannt, dass Kwon den Stablecoin DAI auslöschen will. Dabei ist ihm der Pool aus den drei Stablecoins Tether, USDC und DAI ein Dorn im Auge. Er will einen Viererpool aus den Stablecoins UST, USDC, USDT und FRAX schaffen.

Der kommenden Regulierung durch Staaten sieht Kwon gelassen entgegen:

“Ich glaube, die Stablecoin-Kritiker sind wichtig. Sie führen zu einem Dialog, welcher das System sicherer macht. Aber abschaffen werden sie Stablecoins deswegen sicher nicht. Wir brauchen eine gewisse Regulierung, um auch den Bitcoin sicherer zu machen.”

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.