Bitcoin

Wann erreicht der Bitcoin wieder ein neues Allzeithoch?

Der Bitcoin befindet sich seit einigen Monaten wieder in einer schweren Phase. Seit Dezember fallen die Kurse ab und erreichten im Februar einen Tiefststand. Danach erholte sich der Kurs wieder, aber vom Allzeithoch ist der Bitcoin weiterhin weit entfernt. 

Die Frage besteht, wann der Bitcoin sein Allzeithoch wieder brechen kann. Sehen wir in den nächsten Wochen schon ein neues Allzeithoch oder dauert dies sogar noch einige Jahre, bis wir wieder hohe Kurse sehen?

Was ist das derzeitige Bitcoin Allzeithoch?

Der Bitcoin Kurs erreichte im Jahr 2021 mehrmals ein neues Allzeithoch. Das letzte und bestehende Allzeithoch erreichte der Bitcoin am 10. November. Dort lag der Bitcoin Kurs bei 68.789,63 US-Dollar. Dies war der Höhepunkt eines Bullruns Anfang November.

Das Allzeithoch liegt damit mehr als 3-mal so hoch wie das Allzeithoch des letzten großen Bullenmarktes im Jahr 2017, als der Bitcoin leicht unterhalb der 20.000 Dollar seinen Höhepunkt erreichte. In Wochen nach dem Allzeithoch fiel der Bitcoin bis auf 35.000 Dollar ab und verlor damit fast 50%.

Wie lange hält ein Bitcoin Allzeithoch?

Ein Bitcoin Allzeithoch kann während eines Bullenmarktes schnell wieder gebrochen werden, da der Bitcoin bei steigenden Kursen regelmäßig neue Höchstmarken aufstellt. Bei Allzeithochs sprechen wir jedoch meist von Ereignissen, die länger in der Vergangenheit liegen. Sie waren die Spitzen eines Bullruns.

Wenn ein massiver Bullenmarkt seinen Höhepunkt erreicht hat, fällt der Kurs meistens stärker ab und der Bitcoin geht in einen Bärenmarkt über. Diese halten meistens mehrere Monate an. In der Vergangenheit folgte der Bitcoin einem 4-Jahreszyklus, die mit einem massiven Bullrun endeten. Dies war Ende 2013 und 2017 der Fall. Von diesen Bullruns stammte jeweils ein jahrelanges Bitcoin Allzeithoch.

Wie bewegte sich der Bitcoin Kurs seit dem letzten Allzeithoch?

Der Bitcoin Kurs bewegte sich in den Monaten seit dem letzten Allzeithoch nach unten. Von 68.000 Dollar fiel der Bitcoin auf 35.000 Dollar im Februar ab. Erst danach konnte der Bitcoin Kurs wieder steigen. Mittlerweile ist fast ein halbes Jahr seit dem letzten Bitcoin Allzeithoch vergangen. 

Die Prognosen sagten eigentlich voraus, dass zum Jahreswechsel der Bitcoin Kurs weiter steigen sollte und neue Allzeithochs erreicht werden sollten. Man ging von Kursen von über 100.000 Dollar für einen Bitcoin aus. Dieser Bullrun blieb jedoch aus. Damit folgte der Kurs diesmal nicht dem typischen Zyklus folgen.

Jetzt hast du die Gelegenheit, um den Bitcoin zu erwerben. Kaufe den BTC und andere Coins ganz einfach auf den Börsen Binance und Bitfinex!

Wann kommt das neue Allzeithoch?

Mit derzeit etwa 40.000 Dollar (Stand 13.04.2022) liegt der Bitcoin Kurs weit hinter dem Allzeithoch. Allerdings ist die Kryptowährung in diesen Kurshöhen nur einen großen Bullenmarkt von einem Allzeithoch entfernt. Daher ist die Frage, ob in den nächsten Wochen und Monaten ein solcher Bullenmarkt wieder starten könnte. 

Sollte jedoch der Bullenmarkt auf sich warten lassen, könnte das Allzeithoch erst in einigen Monaten gebrochen werden. Wenn ein langfristiger Bärenmarkt ansteht, könnte das neue Bitcoin Allzeithoch erst wieder in einigen Jahren auftreten. Es besteht die Chance, dass ein neuer Zyklus erst wieder in 4 Jahren startet. 

Sehen wir einen Bullenmarkt im Jahr 2022?

Um in den nächsten Wochen und Monaten noch ein neues Bitcoin Allzeithoch zu sehen, müssten wir einen erneuten Bullenmarkt im Jahr 2022 erleben. Die Chancen darauf stehen nicht schlecht. Ein langfristiger Bärenmarkt scheint unwahrscheinlich zu sein. Der typische 4-Jahreszyklus scheint sich im Jahr 2022 nicht zu bestätigen. Es kursiert die Theorie der verlängerten Zyklen.

Sollte ein Bullenmarkt vor der Tür stehen, könnte das Allzeithoch noch im zweiten oder auch im dritten Quartal 2022 wieder fallen. Dazu müsste der Bitcoin Kurs allerdings in den nächsten Wochen wieder sich nach oben bewegen.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.