Altcоins

Wie sieht die Cardano Roadmap aus? – Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Cardano

Cardano ist eine der interessantesten Kryptowährungen auf dem Markt. Seit Jahren befindet sich der ADA Token von Cardano unter den Top 10 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Dabei konzentriert sich Cardano vor allem auf die langfristige Entwicklung der Blockchain. Wir stellen heute die Cardano Roadmap, nach der das Netzwerk entwickelt wird. 

In diesem Artikel erfährst du über die Cardano Blockchain, die Roadmap der Entwicklung und die einzelnen Phasen der Raodmap. Lerne die Entwicklungsgeschichte von Cardano in der Vergangenheit und Zukunft kennen!

Inhalt

  • 1 Was ist Cardano?
  • 2 Warum ist Cardano langfristig so erfolgreich?
  • 3 Was macht Cardano so beliebt?
  • 4 Wie sieht die Cardano Roadmap aus?
    • 4.1 Byron
    • 4.2 Shelley
    • 4.3 Goguen
    • 4.4 Basho
    • 4.5 Voltaire
  • 5 Wie weit sind wir bei der Cardano Roadmap?

Was ist Cardano?

Cardano ist ein Blockchain-Netzwerk, welches vom Ethereum Co-Founder Charles Hoskinson im Jahr 2017 gegründet wurde. Die Cardano Blockchain nutzt dabei den modernen Proof-of-Stake Kosensmechanismus und ist dabei extrem effizient. Die Blockchain kombiniert dabei eine hohe Skalierbarkeit, Dezentralität und Sicherheit.

Der Ansatz bei Cardano ist dabei, dass die Entwickler nach wissenschaftlichen Standards die Blockchain weiterentwickeln. Dabei analysieren sie die Schwächen anderer Blockchains und verbessern diese bei der Cardano Blockchain. Die Entwickler verfolgen einen langfristigen Ansatz bei der Entwicklung. Der Netzwerk-Token von Cardano ist der ADA.

Warum ist Cardano langfristig so erfolgreich?

Der ADA Token von Cardano erlebte im Bullenmarkt 2017 einen massiven Aufstieg und gelang in die Top 10 der Kryptowährungen. Seit dieser Zeit hält sich der ADA Token von Cardano immer an der Spitze des Kryptomarktes. Der langfristige Erfolg von Cardano ist dabei beeindruckend. Wie kann Cardano über die letzten 5 Jahre so erfolgreich sein?

Cardano nutzt einen langfristigen und nachhaltigen Ansatz bei der Weiterentwicklung der Blockchain. Die Blockchain wird nach wissenschaftlichen Standards Schritt für Schritt weiterentwickelt. Dabei achtet die Cardano Foundation, die hinter dem Projekt steht, darauf, dass die technische Umsetzung exzellent ist und die Blockchain anderen Blockchains technisch voraus ist. Dabei nutzt Cardano eine langfristige Roadmap.

Was macht Cardano so beliebt?

Cardano konnte sich in den letzten Jahren eine große Fangemeinde aufbauen. Trotz starker Kursabfälle in den letzten Monaten im Jahr 2022 glauben viele Anleger an den langfristigen Erfolg des Projektes. Viele Projekte im Krypto-Bereich haben einen großen Hype und der Kurs der Kryptowährungen steigt massiv an. Doch dann gerät das Projekt in Schwierigkeiten, Probleme kristallisieren sich heraus und das Projekt implodiert.

Der wissenschaftliche und langfristige Ansatz von Cardano mit einer klaren Roadmap ist ein Gegenentwurf zu vielen Hype-Coins, die vermeintlich massive Vorteile bieten, aber und er Umsetzung zahlreiche Probleme aufweisen. Dafür gibt es folgende Beispiele:

  • Solana galt als extrem schnelle Blockchain, die Transaktionsgeschwindigkeiten von bis zu 50.000 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten kann. Doch in den Monaten nach dem Hype um Solana kam es zu mehreren Abstürzen im Solana-Netzwerk, da das Netzwerk den Transaktionsload nicht verarbeiten konnte.
  • Terra bot ein einzigartiges Konzept, bei dem Stablecoins durch Algorithmen mithilfe des Netzwerk-Tokens LUNA im Preis stabilisiert werden konnten. Der eigene Stablecoin TerraUSD blühte auf. Doch im Mai 2022 konnte der Wert des TerraUSD nicht mehr stabil gehalten werden. Massive Verkäufe resultierten in einem fast kompletten Wertverlust des LUNA Tokens.

Wie sieht die Cardano Roadmap aus?

Die Cardano Roadmap beschreibt die Entwicklung der Cardano Blockchain über einen langfristigen Zeitraum. Dabei ist die Entwicklung in mehrere Phasen unterteilt, sodass das Projekt sich kontinuierlich weiterentwickelt. Wir wollen die Cardano Roadmap vorstellen.

Byron

In der Byron Phase wurden die Grundlagen der Cardano Blockchain gelegt. Die erste Version von Cardano ging im September 2017 an den Start. Das Outboros Konsensus Protokoll entstand. Weiterhin entstanden die ersten Wallets für Cardano in Form von Daedalus und Yoroi.

Die Byron Entwicklungsphase brachte die ersten wichtigen Entwicklungen der Cardano Blockchain mit sich und legte die Grundlage für Erfolg von Cardano als Blockchain-Netzwerk.

Shelley

Bei der Shelley Entwicklungsphase konzentrierten sich die Entwickler auf den Ausbau der Dezentralisierung der Cardano Blockchain. Während dieser Phase wurden mehr und mehr Knotenpunkte (Nodes) von der Community betrieben. Durch die stärkere Dezentralisierung erlangte das Netzwerk auch mehr Sicherheit und Robustheit gegen Angriffe.

Weiterhin wurde bei Shelley ein Belohnungssystem bei Cardano eingeführt, was unter anderem bei Staking Anwendung findet. Gegen Ende der Entwicklungsphase der Cardano Roadmap sollte das Netzwerk 50-100 mal stärker dezentralisiert sein.

Goguen

In der Mitte der Cardano Roadmap steht die Phase Goguen. Hier ging die Aufmerksamkeit der Entwickler voll und ganz in Richtung der Smart Contract Funktionen, die Cardano zu einer Plattform machen sollte, die Grundlage von dApps sein kann.

Die Entwicklung von Smart Contracts machte Cardano im Rahmen von Goguen zu einer Plattform, die Grundlage von DeFi und NFTs sein kann. Dies wurde dadurch erreicht, dass mit Plutus eine Entwicklungssprache für Smart Contracts in Cardano entwickelt wurde. 

Basho

Die Basho Entwicklungsphase kümmert sich um die zunehmende Skalierbarkeit der Cardano Blockchain. Bei Basho werden zunehmend Sidechains eingeführt, auf denen der Transaktionsload verteilt werden kann. Der Prozess der Übertragung von Workload wird dabei Sharding genannt.

Im Moment befindet sich Cardano in diesem Entwicklungsschritt der Cardano Roadmap. Gegen Ende soll die Skalierbarkeit bei Cardano nach dem Basho Update auf bis zu 100.000 Transaktionen pro Sekunde steigen.

Voltaire

Der letzte große Schritt bei der Cardano Roadmap ist Voltaire. Cardano soll ein sich selbst erhaltendes System werden. Bei Voltaire sollen Governance Funktionen implementiert werden, die es Stakeholdern erlaubt, Proposals zur Weiterentwicklung von der Blockchain einzubringen.

Mit einem klaren Voting-System wird Cardano dann ein komplett eigenes System darstellen, das nicht mehr unter der Kontrolle der Entwickler, sondern unter der Kontrolle der Community ist.

Wie weit sind wir bei der Cardano Roadmap?

Im Moment befinden wir uns in der Phase 4, Basho. Das Entwicklerteam arbeitet intensiv an der Skalierbarkeit der Cardano Blockchain, die bald höher als fast jede andere Blockchain, einschließlich Solana, sein soll.

Eine Fertigstellung dieser Phase würde bedeuten, dass Cardano noch einmal sich einen massiven Vorteil gegenüber fast allen anderen Blockchains erspielen würde. Neben der technisch anspruchsvollsten wäre Cardano dann auch die schnellste Blockchain.

   

Source

Показать больше

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован.